Veröffentlicht inWirtschaft

McDonald’s wandelt auf den Spuren von Ikea – mit Hotdogs

imago71837637h~ccc67dc2-3935-4aaa-ba5d-5ddb10b1ec39.jpg
Symbolfoto, McDonald s ,Logo,Firmenemblem,M,US-amerikanischer Betreiber und Franchisegeber von weltweit vertretenen Schnellrestaurants. Symbolic image McDonald S emblem Logo M U.S. American Operators and from worldwide represented Quick restaurants Foto: imago/Sven Simon
McDonald’s und Ikea haben eigentlich nicht allzu viel gemein. Nun sind die Fastfood-Kette und die Möbelschweden aber Konkurrenten.

Berlin. 

In der Regel kommen sich McDonald’s und Ikea beim Buhlen um Kunden nicht in die Quere. Nun aber sind die Fastfood-Kette und die Möbelschweden bei einem Produkt doch direkte Konkurrenten. Denn McDonald’s testet in diesen Tagen ein Gericht, das bei vielen Möbelkäufern seit Jahren sehr beliebt ist: den Hotdog.

Wie der „Business Insider“ berichtet, bietet die Fastfood-Firma die Wurstbrötchen momentan testweise in elf deutschen Restaurants an. Bis Ende Mai soll die Testphase noch laufen, danach soll das Feedback der Kunden entscheiden, ob es das neue Gericht dauerhaft ins Menü schafft, heißt es in dem Bericht weiter.

Wo genau McDonald’s-Kunden die neue Kreation probieren können, dazu schweigt das Unternehmen. Der „Business Insider“ fand zumindest heraus, dass eins der elf Restaurants am Münchner Hauptbahnhof zu finden und das Testgericht für 1,89 Euro zu haben ist.

Ob sich für die Fastfood-Fans, die nicht gerade in der bayerischen Hauptstadt wohnen, ein Ausflug dorthin lohnt, ist zumindest fraglich. Das Fazit der Reporter fiel nach einem ersten Geschmackstest nämlich allenfalls durchschnittlich aus.