Investieren in innovative Ideen

In Produkte zu investieren ist eine Möglichkeit, die Wirtschaft zu flankieren, Konzepte und Ideen finanziell zu fördern ist eine andere Variante, um gerade Gründer und Start-ups zu unterstützen.

Mit sogenannten Seed Fonds kann die traditionell schwache Kapitalausstattung in der Projekt- oder Firmenfrühphase überbrückt werden. Seit Ende 2005 hat die NRW.BANK einen entsprechenden Fonds aufgelegt. Jetzt tätigte der NRW.BANK.Seed Fonds bereits sein 50. Investment. Begünstigter: das Unternehmen GreenPocket aus Köln. Damit steckte die NRW.BANK fast 30 Millionen Euro Eigenkapital in die Gründungsförderung von technologieorientierten Unternehmen. Unter Berücksichtigung der Investments aller Co-Investoren konnten insgesamt sogar mehr als 70 Millionen Euro Seed Capital für junge Technologieunternehmen in Nord-rhein-Westfalen mobilisiert werden.

50. Investment des NRW.BANK.Seed Fonds – Software-Firma profitiert

„Wir wollen die Entwicklung des Technologie-Standorts Nordrhein-Westfalen vorantreiben“, sagt Dietmar P. Binkowska, Vorsitzender des Vorstands der NRW.BANK. „Durch unser Engagement mobilisieren wir immer auch lokale Investoren, etwas für ihre Region zu tun.“ Das 50. durch den NRW.BANK.Seed Fonds geförderte Unternehmen ist der Kölner Softwareanbieter GreenPocket. Die Beteiligung erfolgte über den Rheinland Venture Fonds. Er ist einer der sieben regionalen Seed Fonds, die unter dem Dach des NRW.BANK.Seed Fonds vereinigt sind. GreenPocket bietet Energieversorgern eine Software an, mit deren Hilfe Transparenz über den Energieverbrauch der jeweiligen Abnehmer geschaffen werden kann. Zusätzlich werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie der Endverbraucher seinen Stromverbrauch senken kann.

Innovative Konzepte werden unterstützt

„Gerade die Gründungen, die auf Technologien und Wissen basieren, sind für unsere Volkswirtschaft immens wichtig“, betonte NRW-Wirtschaftsminister Harry K. Voigtsberger. „Mit dem Instrument der Seed Fonds, das auf regionale Stärken und Kompetenzen setzt, haben wir eine ebenso innovative wie effiziente Form der Unterstützung junger Technologieunternehmen“, so der Minister.

Was ist ein Seed Fonds?

Der NRW.BANK.Seed Fonds ist ein Fonds, der unter seinem Dach sieben regionale Seed Fonds vereinigt: den Gründerfonds Bielefeld-Ostwestfalen, den Gründerfonds Münsterland, den Rheinland Venture Fonds, den SeedCapital Dortmund, den Seed Fonds für die Region Aachen, den Sirius Seedfonds (Düsseldorf) und den ELS Fonds für den Großraum Emscher-Lippe. Angesprochen sind Firmen der Zukunftssparten Software, Medizintechnik, Biotechnologie, E-Commerce und Cleantech sowie aus weiteren technologieorientierten Zukunftsbranchen.

Die NRW.BANK nimmt bei den regionalen Seed Fonds die Funktion eines Co-Investors ein und hält im Schnitt etwa 32 bis 45 Prozent der Anteile. Dadurch, dass es neben der NRW.BANK auch andere Investoren gibt, tritt ein Hebeleffekt ein. Zusätzlich zu den Co-Investoren innerhalb der regionalen Seed Fonds gibt es weitere externe Investoren, wodurch das investierte Kapital noch weiter gehebelt wird. So werden mit jedem Euro, den die NRW.BANK investiert, mehr als 4 weitere Euro in nordrhein-westfälische Unternehmen gesteckt.

 
 

EURE FAVORITEN