Ikea wirbt für Geburtstagfeier in Corona-Zeiten – doch dahinter steckt DAS

Ikea will mit einem vermeintlichen Geburtstagsangebot locken. (Symbolbild)
Ikea will mit einem vermeintlichen Geburtstagsangebot locken. (Symbolbild)
Foto: imago images / PanoramiC

Ikea wird 46 Jahre alt und das soll gefeiert werden. Per Facebook lädt der Möbelriese zur großen Party ein. Doch Moment mal: Großveranstaltungen sind doch gerade untersagt. Was hat Ikea vor?

In einer Facebook-Anzeige verspricht das schwedische Möbelhaus Ikea-Gutscheine im Wert von 500 Euro pro Haushalt. Dafür muss man nur auf einen Link klicken und zur Feier kommen. Klingt zu schön, um wahr zu sein, oder?

Ikea wendet sich an Facebook

Ist es auch. Denn bei dieser Ikea-Anzeige handelt es sich um einen Fake. Dem Unternehmen ist durchaus bewusst, dass aktuell keine Feiern auf dem Gelände stattfinden dürfen. Schließlich hat das Möbelhaus genug damit zu tun, sich an die Corona-Auflagen zu halten.

Solltest du diese Werbe-Anzeige ebenfalls bei Facebook sehen: Klicke bloß nicht auf den Link. Du könntest in die Falle von Betrügern tappen, die deine Daten abgreifen oder schädliche Software auf dein Smartphone oder PC laden.

-----------

Das Hygiene-Konzept von Ikea:

  • maximal eine Person pro 20 Quadratmeter Verkaufsfläche
  • durchgehende Ansagen weisen Kunden auf die Einhaltung des Sicherheitsabstands von 1,5 Metern hin
  • Das Gastro-Angebot und der Spielbereich für Kinder bleiben bis auf Weiteres geschlossen
  • es wurden Plexiglasscheiben an allen Kassen und Verkaufstresen angebracht
  • Mitarbeiter erhalten Mundschutz und Handschuhe, für Desinfektionsmittel ist gesorgt
  • es gelten weitestgehend die bisherigen, regulären Öffnungszeiten

-----------

Ikea ist die gefakte Geburtstagseinladung bekannt. Auf Anfrage dieser Redaktion schreibt das Unternehmen: „Wir gehen selbstverständlich gegen jeglichen, die Marke Ikea betreffenden Missbrauch in den sozialen Medien vor. Sämtliche Fake-Accounts werden von uns an Facebook gemeldet – verbunden mit der Aufforderung diese zu löschen. Zusätzlich leiten wir diese an unsere Rechtsabteilung weiter, die Urheberverletzungen und Betrugsfälle prüft und gegebenenfalls dagegen vorgeht.“

Außerdem weist Ikea daraufhin, dass all ihre Facebook-Accounts über ein blaues Häkchen verfügen. Dies zeigt an, dass es sich um einen verifizierten Account handelt.

-----------

Mehr zum Thema Ikea:

Ikea zeigt neue Tragetasche – SO kannst du sie kaufen

Ikea: Heftige Vorwürfe! DAS wurde Kunden beim Einkaufen angetan

Ikea verrät jetzt DIESES unfassbare Geheimnis – Kunden rasten aus „Ihr habt gerade ...“

-----------

Nicht nur mit diesem Missbrauchsversuch plagt sich Ikea derzeit. Der Ansturm nach dem Lockdown ist enorm. Es kam in den letzten Tagen zu mehreren Hunderte Meter langen Warteschlangen. Darauf reagierte Ikea mit drastischen Maßnahmen. Hier erfährst du mehr <<< (ldi)

 
 

EURE FAVORITEN