Gericht eröffnet das Insolvenzverfahren für Air Berlin

"Air Berlin forever, Over and Out"

Der letzte Funkspruch von Air Berlin. "BER4EVR to Tegel Airport."

Beschreibung anzeigen
  • Air Berlin hat den Flugbetrieb vergangene Woche eingestellt
  • Die Fluggesellschaft eröffnete drei Insolvenzverfahren
  • Gläubiger könnten so ihre Forderungen gelten machen

London/Berlin.  Für die Fluggesellschaft Air Berlin ist das Insolvenzverfahren eröffnet worden. Das Amtsgericht Berlin-Charlottenburg habe dabei am Mittwoch Eigenverwaltung angeordnet, teilte das Unternehmen am selben Tag in London mit.

Formal handelt es sich um drei Insolvenzverfahren – für die Aktiengesellschaft Air Berlin PLC, für die Air Berlin PLC & Co. Luftverkehrs KG und für die Air Berlin Technik GmbH.

Seit dem Insolvenzantrag am 15. August liefen vorläufige Insolvenzverfahren. Mit Eröffnung des regulären Verfahrens können nun die Gläubiger ihre Forderungen geltend machen. Den Flugbetrieb hatte Air Berlin bereits am Freitag vergangener Woche eingestellt. (dpa)

Letzter Air-Berlin-Flug am Flughafen Berlin Tegel gelandet
Letzter Air-Berlin-Flug am Flughafen Berlin Tegel gelandet


 
 

EURE FAVORITEN