Geht’s noch? Laut Apple-Analyistin soll das iPhone 8 mehr als 1000 Dollar kosten!

Das iPhone wird zehn Jahre alt

Apple brachte 2007 sein erstes iPhone auf den Markt - eine Revolution für die ganze Branche. Nun feiert das Spitzen-Smartphone seinen zehnten Geburtstag. Was hat sich in all den Jahren getan?

Apple brachte 2007 sein erstes iPhone auf den Markt - eine Revolution für die ganze Branche. Nun feiert das Spitzen-Smartphone seinen zehnten Geburtstag. Was hat sich in all den Jahren getan?

Beschreibung anzeigen
  • Apples iPhones gehörten schon immer zu den teuersten Smartphones auf dem Markt
  • Das neue Modell soll nun sogar über 1000 Dollar kosten
  • Rund um das neue Spitzen-Smartphone gibt es aber auch noch viele offene Fragen

Berlin.  Kaum ein Produkt hat die Tech-Branche des letzten Jahrzehnts so beeinflusst wie das iPhone. Als Apple es 2007 herausbrachte, hatten selbst die hipsten Technik-Nerds noch Mobiltelefone mit Tastatur und Snake in ihren Hosentaschen. Was eine „App“ war und was die mit Handys zu tun haben sollte, wussten auch nur die wenigsten.

Nun feiert das iPhone bald seinen zehnten Geburtstag, und Apple tüftelt schon am 16. Modell der Reihe. Natürlich soll das iPhone 8 im Jubiläumsjahr etwas ganz Besonderes werden. Nicht nur in Tech-Blogs und Wirtschaftsforen wird seit Monaten wild spekuliert, was das neue Modell alles kann. Auch Kunden scheinen gespannt zu sein.

Zuletzt weniger iPhone-Verkäufe

Denn im vergangenen Quartal verkaufte Apple – zur Überraschung vieler Experten – weniger iPhones als zuvor. Die Theorie dahinter: Die Apple-Jünger warten auf das neue Modell. Vielleicht lässt sie die aktuelle Nachricht allerdings ihre Strategie noch mal überdenken.

Wie der britische „Business Insider“ berichtet, soll der Preis des iPhone 8 nämlich erstmals die 1000-Dollar-Grenze überschreiten. Aus einer Notiz einer Analystin der Investment-Bank Goldman Sachs, die dem Magazin vorliegen soll, gehe hervor, dass man ein Modell mit 128 GB Speicher und eines mit 256 GB erwarte, für 999 und 1099 Dollar – ohne Steuern.

Stark gestiegene Materialkosten beim iPhone 8 erwartet

Laut Bericht komme der Preis zustande, weil Apple allerlei Neuheiten integrieren und nur die beste verfügbare Hardware verbauen will. Allein der neue OLED-Bildschirm soll das Gerät 35 Dollar teurer machen.

Offen sei hingegen die Frage, ob das neue Super-iPhone auch tatsächlich noch im Jubiläumsjahr auf den Markt kommt. Dabei gebe es unter den Analysten führender Banken unterschiedliche Meinungen.

Apple jedenfalls dürfte das Ganze derzeit relativ entspannt sehen. Trotz des zuletzt gesunkenen iPhone-Absatzes knackte der Konzern Anfang Mai eine neue Rekordmarke: Der Börsenwert des Unternehmens überstieg erstmals 800 Milliarden Dollar.

Auch noch interessant:

Google bringt seinen digitalen Assistenten auf das iPhone

Diese Produkte dürfte Apple am 5. Juni veröffentlichen

Apples Börsenwert steigt erstmals über 800 Milliarden Dollar

EURE FAVORITEN