Galeria Karstadt Kaufhof: Paukenschlag – Bericht: 60 Standorten droht Schließung

Vielen Galeria Karstadt Kaufhof Standtorten droht die Schließung. (Symbolbild)
Vielen Galeria Karstadt Kaufhof Standtorten droht die Schließung. (Symbolbild)
Foto: imago images / Jan Huebner

Wegen des Corona-Lockdowns blieben in den vergangenen Wochen auch die Türen bei Galeria Karstadt Kaufhof geschlossen. Die Warenkette flüchtete sich, wegen ausbleibenden Einnahmen, bereits unter einen Schutzschirm. Sind jetzt auch noch einige Stadtorte in Gefahr?

Galeria Karstadt Kaufhof: droht 60 Standorten die Schließung?

Erst am Mittwoche verkündete Galeria Karstadt Kaufhof, dem Schutzschirmverfahren sei vom Amtsgericht Essen stattgegeben worden. Laut Medienberichten, schützt sich das Unternehmen während der Corona-Krise vor dem Zugriff der Gläubiger, durch diese milde Insolvenzform.

+++ Galeria Kaufhof mit radikaler Änderung: „Kein Grund mehr, bei euch einzukaufen“ +++

Und die Warenhauskette plant noch weiter: Die Unternehmensführung bereitet sich wohl auf mehrere Standortschließungen vor, berichtet das „Manager Magazin“.

Unternehmen verhandelt mit Vermietern

Intern würden dem Bericht nach Arbeitnehmervertreter mit der Schließung von bis zu 60 Filialen in Deutschland rechnen. Derzeit werden die Stadtorte in ihrer Wirtschaftlichkeit verglichen.

----------------

Weitere Themen:

Vapiano insolvent! 230 Restaurants weltweit umgehend dicht

Amazon: Ärger wegen Corona! Gericht trifft drastische Entscheidung

-------------------

Das Unternehmen führt wohl auch Gespräche mit den einzelnen Vermieter. Die Mieten sollen gedrückt werden. Ob sich die Vermieter darauf einlassen, hätte darauf Auswirkung, wie viele Filialen wirklich geschlossen werden. (mia)

 
 

EURE FAVORITEN