Edeka: Produkt wird plötzlich zum Verkaufshit – als die Leiterin den Grund erfährt, nimmt sie es sofort aus den Regalen

In einem Edeka gerieten Sahnekapseln plötzlich zum Verkaufsschlager.
In einem Edeka gerieten Sahnekapseln plötzlich zum Verkaufsschlager.
Foto: dpa & imago images

Jahrelang verstaubten die Sahnepatronen in den Regalen im Edeka von Claudia Wittorf (30) in Sülfeld (Norddeutschland). Doch plötzlich boomt das Geschäft. Vor allem Jugendliche greifen zu.

Als sie erfährt, was die Teenager mit den Sahnekapseln anstellen, streicht die Handelsfachwirtin das Produkt aus den Regalen bei Edeka. Über den Fall berichtet der TV-Sender RTL.

Dramatische Entwicklung bei Edeka – Leiterin horcht Aushilfen aus

In den ersten vier Jahren ihrer Selbstständigkeit habe sie insgesamt nur zwei Pakete pro Jahr verkauft, berichtet Claudia Wittorf. In den letzten Wochen stieg der Absatz dramatisch an. Zuletzt habe der Edeka bis zu 50 Pakete pro Woche verkauft.

Die Entwicklung machte die Supermarkt-Leiterin stutzig. Sie befragt ihre jüngsten Mitarbeiter, die ihr den Grund verraten: Lachgas.

------------------------------------

• Mehr Themen:

„Supertalent“ (RTL): Penis-Wirbel um Artisten – Jury kann es nicht fassen! „Ist das ne Bratwurst?“

„Unter uns“ auf RTL: Sender kündigt Änderung an – Fans wütend

• Top-News des Tages:

Lidl-Mitarbeiterin ruft Polizei – weil sie DAS im Pfandraum des Discounters entdeckt

Stewardessen verraten – DAS solltest du am Ende eines Fluges NIEMALS tun

-------------------------------------

Das stellen die Jugendlichen mit dem Lachgas an

Die Kapseln mit Lachgas dienen eigentlich dazu, Sahne aufzuschäumen. Doch die Jugendlichen haben etwas ganz anderes damit vor. „Das ist auf den Partys nicht mehr wegzudenken. Wir atmen das ein. Das ist eine Art Droge“, berichten ihr die jungen Aushilfen.

+++ Edeka eröffnet neuen Supermarkt – mit radikalem Konzept +++

Danach informiert sich die 30-Jährige über den Lachgas-Trend und erfährt, wie gefährlich das Lachgas sein kann.

So wirkt Lachgas

Viele kennen den Effekt der Micky-Maus-Stimme, der beim Einatmen von mit Lachgas gefüllten Luftballons entsteht. Ein klassischer Partygag.

Konsumenten inhalieren Lachgas allerdings immer exzessiver. Sie berichten von verstärkten Sinneseindrücken, Kribbeln am ganzen Körper. Der Rausch hält aber nur kurz an, maximal bis zu einer Minute. In den Niederlanden sollen bereits Fälle von Konsumenten bekannt sein, die bis zu 50 Sahnepatronen am Tag inhalieren.

-------------------------------------

Missbrauch von Lachgas kann zu Vergiftungen führen. Die Symptome:

  • Schwindelanfälle
  • Übelkeit
  • Lähmungserscheinungen

-------------------------------------

Experten warnen: Bei exzessiven Konsum und in der Kombination mit Alkohol drohen dauerhafte Schäden am zentralen Nervensystem und Lähmungen.

Edeka-Leiterin zieht Konsequenzen

Im TV-Bericht macht ein Reporter unter strenger ärztlicher Aufsicht den Selbstversuch. Den kompletten RTL-Beitrag kannst du hier sehen >>>

Auch wenn der Verkauf legal und das Geschäft lukrativ ist: Claudia Wittorf hat die Sahnekapseln aus dem Sortiment genommen. (ak mit dpa)

 
 

EURE FAVORITEN