dm geht drastischen Schritt: Kunden staunen – DAS gab es seit Jahrzehnten nicht mehr

dm zeigt etwas ganz Neues.
dm zeigt etwas ganz Neues.
Foto: dpa

Befindet sich der Drogeriemarkt dm im Umbruch? Anfang des Jahres wagte dm eine überraschende Neuerung und startete mit einer Kosmetikreihe speziell für Männer durch. Dafür wurden die Filialen umgebaut und mit den schwarz-weißen „Seinz“-Regalen ausgestattet.

Jetzt geht dm laut dem Onlinemagazin „chip.de“ einen weiteren drastischen Schritt, der für einen Drogeriemarkt in Deutschland extrem ungewöhnlich ist.

dm macht wieder Fernsehwerbung

dm startet jetzt eine neue Werbeoffensive. Zum ersten Mal nach mehreren Jahrzehnten strahlt der Drogeriemarkt wieder einen Werbespot im Fernsehen aus, der in ganz Deutschland zu sehen ist.

Darin gibt das Unternehmen ein vollmundiges Versprechen: „Alles, was entspannt und pflegt, gibt es bei dm“, heißt es in dem Spot.

dm bewirbt nicht nur Eigenmarken in dem Spot

Beworben werden die Eigenmarke Balea und Produkte von der schwedischen Hautpflegemarke Barnängen.

------------------------------------

• Mehr dm-Themen:

dm schmeißt Produkte aus Sortiment – Promi verwirrt mit Kommentar

dm: Preis-Schock! Kunde konfrontiert Drogerie mit dieser Frage – „Stimmt es, dass ...?“

• Top-News des Tages:

Dunja Hayali begleitet Razzia gegen Clans in Essen – Vater von Shishabar-Besitzer flippt aus: „Du Bastard!“

Kreuzfahrt: Passagiere wollen auf Luxusschiff – stattdessen landen sie HIER

-------------------------------------

Der Sport dauert nur 14 Sekunden – aber die sorgen bei der Konkurrenz möglicherweise für Bauchschmerzen. Schließlich schaltet derzeit kein anderer Drogeriemarkt Werbung im Fernsehen.

Werbeoffensive für eine reifere Zielgruppe

dm wolle mit dem Spot vor allem ältere Kunden ansprechen. Die seien weniger in den sozialen Medien unterwegs, und dort ist das Unternehmen genau wie die jüngere Zielgruppe laut „chip.de“ bereits stark vertreten.

Für die jüngere Zielgruppe waren auch die Produkte der Marke „Beetique“ gedacht. Die schlugen offenbar nicht so ein wie erhofft. Am Montag gab dm bekannt, die Kosmetika der Influencerin Dagi Bee nicht mehr in den Filialen verkaufen zu wollen. >> Wie es für die Marke weitergeht, liest du hier. << (vh)

 
 

EURE FAVORITEN