Aldi verschenkt an Heiligabend Lebensmittel an Bedürftige

Aldi und Lidl: Diese vier Dinge muss man über die Discounter wissen

Aldi und Lidl: Vier Dinge, die man über die Discounter wissen muss.

Aldi und Lidl: Vier Dinge, die man über die Discounter wissen muss.

Beschreibung anzeigen
  • Der Discounter Aldi hat an Heiligabend eine Mission
  • Bedürftige Menschen sollen mit Lebensmitteln versorgt werden
  • Deshalb spendet Aldi am 24. Dezember übrig gebliebene Lebensmittel

London.  Bei vielen Menschen kommt an Heiligabend und den Weihnachtsfeiertagen ein wahres Festessen auf den Tisch. Doch einige können sich diesen Luxus nicht leisten – auch nicht an Weihnachten.

Der Discounter Aldi will diesen Menschen helfen und hat nun angekündigt, die übrig gebliebenen frischen Lebensmittel an Heiligabend zu spenden.

In einem Post, der seit Tagen in den sozialen Medien kursiert, kündigt der Discounter an, alle frischen Lebensmittel am 24. Dezember nach Ladenschluss an wohltätige Organisationen abzugeben. Die Aktion bezieht sich allerdings nur auf die Aldi-Filialen in Großbritannien. Ob eine ähnliche Aktion auch in Deutschland geplant ist, ist nicht bekannt.

Aldi will Lebensmittelverschwendung verhindern

Die Geschäfte schließen auf der Insel am 24. Dezember um 16 Uhr und öffnen – wie auch in Deutschland – erst wieder am 27. Dezember. „Es wird eine große Auswahl von übrig gebliebenen Lebensmitteln guter Qualität geben, die unsere Märkte gern weiterverteilen würden, um benachteiligte Menschen zu unterstützen und Lebensmittelverschwendung zu verhindern“, heißt es in dem im Netz verbreiteten Statement. Auf Facebook bestätigte Aldi die Aktion.

Es wird erwartet, dass pro Geschäft 20 bis 30 Kartons voller Obst, Gemüse, Fleisch und Co. übrig bleiben, die dann Bedürftigen zugute kommen.

Auch andere Ladenketten spenden

Noch bis zum 8. Dezember können sich Organisationen bei Aldi UK melden und die Lebensmittel dann an Heiligabend zwischen 16.30 und 17.30 Uhr abholen.

Bei den Usern im Netz kommt Aldis Engagement gut an. Allerdings ist der Discounter nicht der einzige, der seine Lebensmittel spendet. Konkurrent Tesco und andere Ketten in Großbritannien geben noch genießbare Nahrungsgüter regelmäßig an wohltätige Organisationen weiter. (jei)

 

EURE FAVORITEN