Aldi: Deshalb geht's beim Discounter an der Kasse so schnell

Die Kassen bei Aldi Nord und Süd haben den Ruf, die schnellsten Kassen in Deutschland zu sein. (Symbolbild)
Die Kassen bei Aldi Nord und Süd haben den Ruf, die schnellsten Kassen in Deutschland zu sein. (Symbolbild)
Foto: imago images / Manfred Segerer; imago images / HMB-Media; (Montage: DER WESTEN)

Die Waren an der Kasse bei Aldi fliegen so schnell über den Scanner, dass man mit dem Verräumen kam noch hinterher kommt. Nicht umsonst haben Aldi Nord und Süd den Ruf, die schnellsten Kassen in ganz Deutschland zu besitzen.

Wie das News-Portal „Watson“ berichtet, sieht sich Aldi Süd sogar im weltweiten Ranking der schnellsten Kassen an der Spitze. „Wer bei Aldi Süd an der Kasse sitzt, muss vor allem eines sein: Flink und Multi-Tasking-fähig“, forderte Aldi Süd bereits im Jahr 2016 in einem Blog-Beitrag.

Aldi: Discounter hat den Ruf der schnellsten Kassen in Deutschland

Schon 2009 wurde die Geschwindigkeit der Aldi-Kassierern und -Kassiererinnen zahlenmäßig erfasst: Das Marktforschungsunternehmen Ematrix hat herausgefunden, dass ein durchschnittlicher Kassenvorgang bei Aldi zwischen 20 und 25 Sekunden dauert – 17 Sekunden schneller als der Zweitplatzierte!

Doch waren liegt das? Ist es der Arbeitsdruck der Mitarbeiter? In einer „Focus“-Reportage von 2018 erzählte eine Aldi-Mitarbeiterin, sie und ihre Kollegen seien angehalten, bis zu 3500 Artikel pro Tag zu scannen – das wäre umgerechnet fast ein Artikel pro Sekunde. Große Strichcodes auf Verpackungen von Aldi-Eigenmarken sollen das Scannen zudem noch einfacher und noch schneller machen.

--------------------------------

Das ist Aldi:

  • Aldi Nord und Aldi Süd sind zwei separate Unternehmensgruppen
  • Aldi steht für Albrecht Diskont: In 1913 machte sich Karl Albrecht in Essen als Brothändler selbstständig
  • In 1962 wurde der Familienbetrieb zu einem reinen Discounter umfunktioniert und hat den heutigen Namen „Aldi“ gekriegt
  • Die Trennung in Nord und Süd erfolgte in 1961
  • Mittlerweile zählt Aldi zu den zehn größten Einzelhandelsgruppen weltweit

----------------------------

„Grundsätzlich haben wir den Anspruch, die Wünsche unserer Kunden zu erfüllen“, heißt es von einer Pressesprecherin von Aldi Süd. Sie lobt vor allem die Kommunikation zwischen den Kassierern via Headset, wodurch flexibel zusätzliche Kassen bei langen Warteschlangen geöffnet werden können.

Mit diesem Trick wollen Aldi-Kassierer noch mehr Zeit sparen

Doch wie DER WESTEN herausgefunden hat, wendet Aldi Süd seit neuestem einen besonderen Trick an, um noch ein paar Sekunden mehr an der Kasse einzusparen. Der Kassenzettel wird bereits vor dem Bezahlen gedruckt. Somit muss der Mitarbeiter an der Kasse den bezahlten Betrag und das Rückgeld nicht mehr eintippen.

---------------------------

Mehr News:

---------------------------

Der Nachteil: Kassierer und Kunde müssen den Rückgeldbetrag im Kopf berechnen. Aldi-Mitarbeiter müssen also auch flink im Kopfrechnen sein, damit dieser Trick zum Zeitsparen erfolgreich ist. (at)

 
 

EURE FAVORITEN