Herrlicher Spätsommer endet mit Schauern und Gewittern

NRW darf sich am späten Nachmittag auf Unwetter einstellen.
NRW darf sich am späten Nachmittag auf Unwetter einstellen.
Foto: Imago
  • Der Mittwoch ist spätsommerlich warm
  • Doch bereits am Nachmittag können sich Schauer und Gewitter bilden
  • Das Wochenende wird dann nur noch eins: nass

Noch immer bringt Hoch Rosi Nordosteuropa wunderbares Spätsommerwetter. An seinem Rande wirkt sich aber auch heute ein kleines Höhentief mit Schauern und vereinzelten Gewittern bei uns aus.

„Vor allem in Richtung Ostwestfalen, aber auch im Sauerland können sich am Nachmittag im Bereich des Höhentiefs einzelne Schauer bilden, vereinzelt sind auch Gewitter nicht ausgeschlossen“, sagt Thomas Sävert vom Wetterdienst Kachelmannwetter.

Die Schauer treten aber nur sporadisch auf, an vielen Orten bleibt es ganz trocken, wie auch die Karte mit dem signifikanten Wetter am Mittwochnachmittag zeigt. Dabei ist es recht warm mit Höchstwerten von 18 bis 21 Grad, am Rhein örtlich auch bis 22 Grad.

Bis zum Freitag ändert sich nur wenig an der Großwetterlage. Vor allem in den Morgenstunden muss allerdings auch mit Nebel oder Hochnebel gerechnet werden.

Am Wochenende: Regen, Regen und Regen

„Eine Wetterumstellung deutet sich in Richtung Wochenende an, dann nähern sich vom Atlantik Tiefausläufer mit Regen und kühlerer Luft“, wagt Sävert einen ersten Ausblick auf das Wochenende. Dies zeigt auch die 5-Tage-Vorhersage am Beispiel Essen. Bis zum Sonntagabend kommt bereits einiges an Regen zusammen, dazu die erwarteten Regensummen bis zum Sonntagabend.

+++++++++
Du willst immer wissen, was in Essen los ist? Dann klicke hier und hol dir den kostenlosen Essen-Newsletter von DER WESTEN.

EURE FAVORITEN