Essen

Frost im Anmarsch! So wird das Wetter nach Rosenmontag in Essen, Bochum, Duisburg und Co.

Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Frost in vielen Ruhrgebietsstädten. (Symbolbild)
Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Frost in vielen Ruhrgebietsstädten. (Symbolbild)
Foto: Imago

Essen. Der deutsche Wetterdienst warnt für das gesamte Ruhrgebiet vor Frost. Besonders in der Nacht von Montag auf Dienstag könnte es glatt werden.

Das Wetter für Deutschland an Rosenmontag

In ganz Deutschland, außer im Nordosten, kommt es zu Schnee- und Graupelschauern, vereinzelt sind auch kurze Wintergewitter dabei. Neben Frost kann auch Schnee oder Schneematsch für Glätte sorgen.

Am Nachmittag und Abend nehmen die Schauer von Westen langsam ab. Auch der Wind wird im Ruhrgebiet abnehmen.

Die Temperatur steigt tagsüber meist in den positiven Bereich, nur im höheren Bergland herrscht leichter Dauerfrost.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Getöteter Polizist (†32) in Köln: Verdächtiger Anwalt stammt laut Bericht aus Essen - und hatte diesen Plan

Geschwister fahren mit Auto durch Oberhausener Fußgängerzone und greifen dann auch noch Polizisten an

• Top-News des Tages:

Bei Schnee und Hagel: Raser auf A2 bei Dortmund geraten ins Schleudern – Rettungskräfte schneiden VW-Insassen aus Wrack

Lkw kracht auf der A3 bei Oberhausen in Leitplanke, Autobahn teilgesperrt: Mehrere Glatteis-Unfälle am Morgen

-------------------------------------

Das Wetter für Veilchendienstag

In der Nacht zum Dienstag klingen die Schauer ab. Die Temperatur sinkt verbreitet auf 0 bis -8 Grad.

Auch im Ruhrgebiet muss mit Glätte durch gefrierende Nässe oder etwas Schnee und Schneematsch gerechnet werden. Am Dienstag soll es nicht mehr regnen oder schneien.

Nach Auslaufen der nächtlichen Warnungen bleibt es tagsüber warnfrei. Im höheren Bergland bleibt es frostig. (mb)

+++++++++
Du willst immer wissen, was in Essen los ist? Dann klicke hier und hol dir den kostenlosen Essen-Newsletter von DER WESTEN.

 

EURE FAVORITEN