Essen

Starkregen, Hagel und Gewitter: Ekelwetter zum Wochenstart im Ruhrgebiet

Autofahrer aufgepasst: Am Montag kann es örtlich zu starken Regenfällen kommen. (Archivbild)
Autofahrer aufgepasst: Am Montag kann es örtlich zu starken Regenfällen kommen. (Archivbild)
Foto: Gero Helm / FUNKE Fotoservices
  • Die Woche startet reichlich durchwachsen
  • Der Montag startet mit Schauern und auch einzelnen Gewittern

Essen. Der Wochenstart fällt reichlich durchwachsen aus: Zahlreiche Schauer und sogar einzelne Gewitter ziehen heute über den Westen hinweg, lokal können diese sogar kräftig sein.

„Fast wie im April geht es heute bei uns im Westen zu. Sonnenschein und dicke Quellwolken wechseln sich ab und es ziehen einige Schauer durch“, sagt Thomas Sävert vom Wetterdienst Kachelmannwetter. Örtlich muss auch mit Gewittern gerechnet werden. Mit schweren Unwettern ist zwar nicht zu rechnen, aber lokal sind Starkregen und Graupel oder kleiner Hagel möglich. Mehr als 14 bis 15 Grad sind heute auch in tiefen Lagen nicht drin.

Der morgige Dienstag ist noch überwiegend bewölkt, aber es gibt höchstens vereinzelt noch Schauer. Überwiegend bleibt es sogar trocken, wenn auch die Temperaturen auf ähnlichem Niveau bleiben.

„Ab Mittwoch geht es deutlich aufwärts, die Sonne lässt sich wieder öfter bleiben, es bleibt trocken und die Temperaturen steigen wenigstens etwas an“, macht Sävert Hoffnung. Am Donnerstag könnte. Am Donnerstag könnte örtlich sogar die 20-Grad-Marke geknackt werden. Wie lange die Hochdruckwetterlage anhält, ist aber noch offen.

EURE FAVORITEN