Es fühlt sich an wie Hochsommer - aber das Gefühl hält nur kurz

Die Badehose kannst du ruhig rausholen am Wochenende.
Die Badehose kannst du ruhig rausholen am Wochenende.
Foto: Oliver Mengedoht / WAZ FotoPool

Mit dem Hoch WALRITA setzt sich in den kommenden Tagen hochsommerliches Wetter bei uns im Westen durch.

Das Hoch selbst zieht am Wochenende in Richtung Polen und an seiner Westseite weht sehr warme Luft heran.

„Noch ist es nicht ganz so weit, vor allem in Westfalen und im Bergland haben sich viele Quellwolken gebildet, die aber keinen Regen bringen“, sagt Thomas Sävert vom Wetterdienst Kachelmannwetter.

Die Sonne kommt immer wieder raus

Insgesamt ist es aber freundlich. Auch morgen können noch einige Wolkenfelder den Himmel trüben, die Sonne kommt aber immer wieder zum Vorschein.

Richtig sommerlich wird es am Wochenende: „Es kann sogar richtig heiß wie im Hochsommer werden, die 30-Grad-Marke kann in einigen Regionen geknackt werden“, erwartet Sävert. Wie die Karte mit den Höchstwerten am Samstag zeigt, können bereits am Samstag regional 30 Grad erreicht werden, am Sonntag sind noch etwas höhere Werte möglich. Wie geht es danach weiter, bleibt der Hochsommer im Mai noch eine Weile?

„Nach dem derzeitigen Stand der Berechnungen geht es auch zu Beginn der neuen Woche heiß weiter, wenn auch ab Sonntagabend ein kleines Gewitterrisiko besteht“, warnt Sävert.

Der 10-Tage-Trend am Beispiel Essen lässt aber erahnen, dass es ab Dienstag langsam bergab geht mit den Temperaturen.

Die Temperaturkurven der verschiedenen Modelle gehen aber noch weit auseinander, der Trend ist noch sehr unsicher.

Mehr News:

Sommerliches Wochenende im Westen

Am Dienstag ziehen Unwetter auf - Das bedeutet das für den Rest der Woche

Schlimmer Unfall in Essen: Kleinwagen rast gegen Baum - Fahrer schwer verletzt

EURE FAVORITEN