10 Staubsauger im Test bzw. Vergleich – finden Sie Ihren besten Staubsauger zur Reinigung – unser Ratgeber aus 2019

Der Markt für Staubsauger ist unübersichtlich. Es gibt eine ganze Reihe von verschiedenen Systemen, Modellen und Herstellern, die alle für sich in Anspruch nehmen, den besten Staubsauger für alle Gelegenheiten zu haben. Doch bei der Wahl eines neuen Staubsaugers kommt es auf die individuellen Bedürfnisse des Nutzers an – also auf Sie!

Wir haben uns mit insgesamt 10 unterschiedlichen Staubsaugermodellen auseinandergesetzt und diese miteinander verglichen. In unserem großen Ratgeberteil gehen wir auf die Unterschiede der einzelnen Systeme ein und verraten, worauf Sie beim Kauf eines neuen Staubsaugers achten müssen. Außerdem haben wir nachgeschaut, ob sich die Stiftung Warentest sowie Öko Test bereits mit dem Thema Staubsauger auseinandergesetzt haben und gehen gegebenenfalls im Detail darauf ein.

Entdecken Sie Ihren besten Staubsauger in unserem Vergleich

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
aus 1 Bewertungen
Loading...

1. PHILIPS PowerPro Compact FC9332/09 Staubsauger – beutelloses Modell spart Folgekosten

Der PHILIPS PowerPro Compact FC9332/09 Staubsauger ist ein Staubsauger-Modell, das ohne Beutel auskommt. Es verfügt über viele Features, die Ihnen das Staubsaugen erleichtern sollen. So führt die TriActive-Düse drei Reinigungsschritte in nur einem Arbeitsgang aus:

  1. Mit der Unterseite raut sie den Teppich auf, um den tiefliegenden Staub aufzunehmen.
  2. Große Teile nimmt sie über die größere Öffnung an der Vorderseite auf.
  3. Auf der rechten und linken Seite befinden sich zwei Luftkanäle, die den Staub und Schmutz längsseits von Möbeln aufnehmen.

Die zusätzliche Hartbodendüse ermöglicht die Reinigung auf harten Böden wie Parkett oder Fliesen. Die sogenannte PowerCycile-5-Technologie verbessert den Luftstrom und die Leistung. Die Luft gelangt schnell in den PowerCyclone, wobei der geschwungene Luftkanal die Luft in der Zyklon-Kammer rasch nach oben bringt. Dort erfolgt die effektive Befreiung vom Staub. Die beiden Seitenflügel befreien die Kammer von Schmutz, der von dort aus in den Staubbehälter gelangt.

Der Allergiefilter nimmt den Feinstaub auf, der ansonsten wieder zurück in die Wohnung gelangt. Feine Partikel wie Pollen und Hausstaubmilben, die Ursache für Allergien und Asthmabeschwerden sind, sammeln sich in diesem Filter und verbleiben so im Staubsauger.

Seit Januar 2019 dürfen Staubsauger wieder ohne das bekannte, regenbogenfarbene EU-Energie-Label verkauft werden. Sie kennen das Label sicherlich auch von anderen Haushaltsgeräten wie Kühlschränken und Gefrierschränken. Es dient als Orientierungshilfe, wie energieeffizient die Geräte arbeiten. Was Staubsauger betrifft, ist die betreffende EU-Regel aufgrund eines gewonnenen Rechtsstreits der Firma Dyson gegen die EU ausgelaufen. Da die zuständige Kommission auf das Einlegen von Rechtsmitteln verzichtete, geht es nun um das Finden einer neuen Regelung. Bis dahin entfällt die bekannte Orientierungshilfe bei Staubsaugern.

Die Räder des Staubsaugers sind aus Gummi. Damit sorgen sie für eine sanfte Bewegungssteuerung. Im Handgriff des Geräts ist eine weiche Bürste gegen Staub integriert und somit für Sie stets einsatzbereit. Die verschiedenen Düsen und Zubehörteile bauen Sie mit der einfach zu bedienenden ActiveLock-Kupplung an- und ab. Der Staubbehälter ist so konzipiert, dass Sie ihn entleeren können, ohne dass bei diesem Vorgang eine Staubwolke entsteht.

Häufige Fragen

Wie groß ist das Fassungsvermögen des Staubbehälters?

Der Staubbehälter des PHILIPS PowerPro Compact FC9332/09 Staubsaugers hat ein Fassungsvermögen von 1,5 Litern.

Wie schwer ist der Staubsauger?

Das Gerät wiegt 4,5 Kilogramm.

Wie viel Watt hat der PHILIPS PowerPro Compact FC9332/09 Staubsauger?

Das Gerät hat eine Leistung von 650 Watt.

Wie oft muss ich die Filter reinigen?

Den Allergiefilter sollten Sie alle 6 Wochen auswaschen und nach 1 Jahr erneuern. Alle anderen Filter sind nicht waschbar; daher müssen Sie diese ebenfalls ein Mal im Jahr erneuern.

Wie lang ist das Stromkabel?

Das Kabel ist 2 Meter lang.

Ist die Saugkraft verstellbar?

Ja, Sie können die Intensität einstellen.

2. BOSCH MoveOn Mini BGL25A100 Staubsauger – ein Leichtgewicht mit 600 Watt

Der BOSCH MoveOn Mini BGL25A100 Staubsauger hat zwar nur eine grundsätzliche Ausgangsleistung von 600 Watt. Dank des HiSpin-Motors, der mit optimierten aerodynamischen Gebläseschaufelrädern ausgestattet ist, bringt der Staubsauger es trotzdem auf eine Reinigungsleistung, die mit 2.200 Watt vergleichbar ist. Und trotz seiner Größe ist der Sauger mit Staubbeuteln ausgestattet, die ein Gesamtvolumen von 3,5 Liter haben. So können Sie länger saugen, ohne dass Sie den Beutel wechseln müssen. Dadurch sparen Sie bares Geld.

Der Sauger wiegt nur 3 Kilogramm und ist damit ein echtes Leichtgewicht im Vergleich zu anderen Geräten. Der Hygienefilter reinigt die Ausblasluft so gut, dass sie am Ende sauberer ist als die normale Raumluft. Allergiker können also durchatmen. Der Staubsauger hat extra große Räder, dank derer Sie ihn mühelos auch auf engstem Raum manövrieren können. Der Saugschlauch ist aus speziellem Gewebe geflochten und erweist sich als äußerst flexibel und haltbar.

Die Stelle, an der Griff und Saugschlauch zusammenkommen, wird oft als „Sollbruchstelle“ bezeichnet. Der Grund: Der Schlauch ist in der Regel sehr beweglich und elastisch – im Gegensatz zum Handgriff. Dadurch entstehen Materialspannungen, die im Laufe der Zeit zu Materialermüdung führen. Der Schlauch kann dann leicht abbrechen. Sollte dies während der Garantiezeit passieren, bekommen Sie kostenlosen Ersatz. Die erforderlichen Ersatzteile sind im Normalfall aber auch Jahre später noch über den Hersteller zu beziehen.

Der Sauger ist mit einer Rollendüse ausgestattet, die sowohl auf Teppich als auch auf Hartböden gute Ergebnisse erzielt. Als Zubehör ist eine Fugendüse für Ecken, Fugen und Ritzen im Lieferumfang enthalten, außerdem erhalten Sie eine Polsterdüse, mit der Sie Polstermöbel sanft und schnell reinigen.

Häufige Fragen

Wie lang ist das Stromkabel bei dem BOSCH MoveOn Mini BGL25A100 Staubsauger?

Das Kabel hat eine Länge von 7 Metern. Zusammen mit der Länge des Saugschlauches ergibt sich damit ein Aktionsradius von 8 Metern.

Wo befindet sich der Knopf zum Einfahren des Kabels?

Es gibt keinen Knopf hierfür beim BOSCH MoveOn Mini BGL25A100 Staubsauger. Ziehen Sie einfach ruckartig am Kabel, und es zieht sich von selbst ein.

Ist der Hygienefilter auswaschbar?

Ja, Sie können den Filter waschen.

Auf welche Minimallänge kann ich die Teleskopstange zusammenschieben?

Die kürzeste Länge der Teleskopstange beträgt 51 Zentimeter.

Ist der Staubsauger auch senkrecht lagerfähig?

Ja, das Saugrohr können Sie auch am Staubsauger befestigen, wenn dieser senkrecht steht.

3. SIEMENS Q5.0 extreme silencePower VSQ5X1230 Staubsauger – extra leise staubsaugen

Das wichtigste Merkmal des SIEMENS Q5.0 extreme silencePower VSQ5X1230 Staubsauger ist die geringe Lautstärke während des Betriebs. Dank der innovativen activeSound Control-Technik arbeitet der Staubsauger mit angenehmen 70 dB(A). Das Sauggeräusch soll optimal gedämmt werden, da der Hersteller den Motor besonders geräusch- und vibrationsreduziert produziert hat.

Häufige Staubsaugerbeutelwechsel sind mit diesem Sauger ebenfalls passé. Denn ein Beutel hat eine Kapazität von 4,5 Litern. Somit müssen Sie den Beutel weniger häufig wechseln, was Geld spart und die Umwelt schont. Das Stromkabel hat eine Länge von 13 Metern, was Ihnen einen großen Aktionsradius beschert. Sie müssen nun nicht zwingend die Steckdose wechseln, wenn Sie von einem Raum in den anderen saugen.

Mit dem Hygienefilter sorgt der Sauger für eine saubere Ausblasluft, die letztlich auch Allergikern keine Sorgen bereitet. Das Gehäuse des Staubsaugers ist mit der softBumper Protection ausgestattet, so dass Sie Wände und Möbel nicht unnötig beschädigen. Mit den vier Softlenkrollen an der Unterseite des Geräts sollen Sie außerdem optimale Wendigkeit haben.

Es kommt nicht selten vor, dass sich Staub oder Kleinteile wie kleine Steinchen oder auch Bänder in den Rädern und Laufrollen der Staubsauger verfangen. Sie merken das relativ schnell, denn der Staubsauger wird wesentlich schwergängiger, und Sie können ihn nicht mehr so leicht manövrieren und bewegen. Bei vielen Herstellern können Sie die Räder abschrauben und so die beweglichen Teile leicht reinigen und von Schmutz oder Hindernissen befreien.

Aber nicht nur das Gerät selbst ist sehr leise, auch die Rollendüse ist auf Geräuschreduzierung ausgelegt. Die SilentClean-Düse ist eine der leisesten Bodendüsen auf dem Markt. Bequem können Sie die Düse durch einen Fußschalter dem zu bearbeitenden Boden anpassen. Im Paket enthalten sind die Fugendüse, mit der Sie mühelos Ecken und Fugen reinigen können, sowie die Polsterdüse für Ihre Polstermöbel.

Häufige Fragen

Wie schwer ist der Staubsauger?

Der SIEMENS Q5.0 extreme silencePower VSQ5X1230 Staubsauger wiegt 5,8 Kilogramm.

Wie viel Leistung hat der SIEMENS Q5.0 extreme silencePower VSQ5X1230 Staubsauger?

Der Sauger liefert eine Leistung von 850 Watt.

Welche maximale Länge hat das Saugrohr?

Das Saugrohr hat vollständig ausgezogen eine Länge von 108 Zentimetern.

Ist der Staubsauger über eine Grifftaste einschaltbar?

Nein, nur über eine Fußtaste am Gerät.

Ist die Saugleistung anpassbar?

Ja, die Intensität könne Sie über einen Drehschalter einstellen.

4. SIEMENS synchropower VS06B1110 Staubsauger mit 4 Litern Beutelvolumen

Bei dem SIEMENS synchropower VS06B1110 Staubsauger mit Beutel hat der Hersteller den Motor stark verbessert. Bei einer Leistungsaufnahme von 700 Watt liefert das Gerät Ergebnisse, die mit denen eines 2.200-Watt-Staubsaugers vergleichbar sind. Sie sparen also eine Menge Energie, müssen dabei aber nicht auf die entsprechende Leistung verzichten.

Kennen Sie das Phänomen, dass die Saugleistung nachlässt, je voller der Staubbeutel ist? Bei diesem Staubsauger ist SIEMENS dem Problem zu Leibe gerückt, denn die powerSecure-Technik sorgt dafür, dass die Reinigungsleistung lang anhaltend stark bleibt. Das mehrlagige Filtermaterial nimmt extra viel Staub und Schmutz auf, was den Staubbeutelwechsel minimiert. Da der Beutel eine Kapazität von 4 Litern hat, müssen Sie den Beutel ohnehin nicht so häufig zum Mülleimer bringen.

Der integrierte Hygienefilter sorgt auch bei der Ausblasluft für Sauberkeit, so dass Sie als Allergiker wesentlich weniger Probleme haben. Die umschaltbare Rollendüse stellt sich auf Ihre Fußbodenverhältnisse ein. Sie können sowohl auf Teppich als auch auf Hartböden optimal saugen. Der Borstenkranz sorgt für eine schonende Reinigung. Als Extras packt SIEMENS die Fugendüse für das Aussaugen von Ecken, Ritzen und Fugen sowie die Polsterdüse mit ins Paket.

Bei jedem Staubsauger ist eine Saugdüse dabei, die Sie mit einem einfachen Mechanismus umschalten können. Diese Allrounder sind aber nicht immer die optimale Lösung für jeden Fußboden. Daher bieten die meisten Hersteller spezielle Düsen als optionales Zubehör an. Einige Teppicharten benötigen eine extra Pflege. Auch bei empfindlichen Parkettfußböden sollten Sie sich nach geeigneten Düsen umschauen, um das Material zu schonen.

Häufige Fragen

Wie lang ist das Stromkabel des SIEMENS synchropower VS06B1110 Staubsauger mit Beutel?

Das Kabel hat eine Länge von 7 Metern.

Wie flexibel kann ich das Teleskoprohr einstellen?

Das Rohr ist verstellbar zwischen 67 und 108 Zentimetern.

Wie breit ist die Bodendüse?

Die Bodendüse des SIEMENS synchropower VS06B1110 Staubsaugers mit Beutel ist 26 Zentimeter breit.

Welchen Durchmesser hat das Saugrohr?

Der Durchmesser des Saugrohres beträgt 30 Millimeter.

Wie schwer ist der Staubsauger insgesamt (inklusive Saugrohr)?

Das Gesamtgewicht beträgt 5,6 Kilogramm.

5. Rowenta COMPACT POWER RO3731EA Staubsauger – leicht zu manövrieren

Der Rowenta COMPACT POWER RO7371EA Staubsauger kommt ebenfalls ohne einen Saugbeutel aus. Ein Zyklon-Motor trennt Luft und Staub voneinander, und das ausgeklügelte Filtersystem sorgt dafür, dass sich Schmutz, Staub und Fusseln im Inneren des Filtergehäuses sammeln. Der nachgelagerte Filter hält den Staub aus der Ausblasluft zurück, so dass Sie auch als Allergiker keine Beschwerden bekommen.

Das Teleskoprohr aus Metall hilft Ihnen dabei, sich auf alle Situationen einzustellen, und die automatische Kabelaufwicklung verhindert Kabelgewirr. Die großen Räder überwinden Hindernisse und lassen den Staubsauger über den Fußboden rollen. Durch seine geringe Größe können Sie das Gerät auch in kleinen Schränken unterbringen.

Der Staubbehälter hat ein Volumen von 1,5 Litern und die Saugdüse ist für Teppich und Hartböden gleichermaßen geeignet. Der Energiesparmotor mit einer Leistung von 700 Watt entfaltet eine Saugkraft, die mit der eines 2.000-Watt-Motors vergleichbar ist.

Häufige Fragen

Wie lang ist das Stromkabel beim Rowenta COMPACT POWER RO3731EA Staubsauger?

Das Kabel hat eine Länge von 7 Metern.

Ist die Saugkraft regelbar?

Nein, bei dem Rowenta COMPACT POWER RO3731EA Staubsauger gibt es keine Möglichkeit, die Saugkraft anzupassen.

Wie funktioniert die automatische Kabelaufwicklung?

Die Kabelaufwicklung starten Sie per Fußschalter am Gerät.

Ist der Filter in diesem Gerät waschbar?

Ja, Sie können den Filter waschen.

Kann der Staubsauger auch Flüssigkeiten aufsaugen?

Nein, es handelt sich um einen reinen Trockensauger.

6. Dyson V8 Absolute 1227296-01 Handstaubsauger – akkubetriebenes Hand-Gerät

Werkzeuge und Gartengeräte gibt es bereits seit einigen Jahren mit Akku-Betrieb. Die Technik ist inzwischen so weit, dass Sie bei einigen Geräten kaum noch einen Unterschied zwischen Akku- und Kabelbetrieb feststellen können. Bei Haushaltsgeräten ist diese Technik jedoch noch nicht so weit verbreitet. Das will Dyson mit dem V8 Absolute ändern, denn dieser Hand-Staubsauger arbeitet nicht nur beutel-, sondern auch kabellos.

Wie bei beutellosen Staubsaugern üblich, arbeitet auch im Dyson V8 Absolute 1227296-01 Hand-Staubsauger die Zyklon-Technik. Gleich zwei Zyklon-Reihen sorgen dafür, dass der Luftstrom sich erhöht. Dadurch kann das Gerät mehr mikroskopisch kleine Staubpartikel aufnehmen. Die Saugdüse arbeitet mit einer Elektrobürste, die sowohl auf Teppichboden als auch auf Hartboden eine hohe Staubaufnahme gewährleistet.

Der Nickel-Cobalt-Aluminium-Akku gewährleistet einen gleichmäßigen Verbrauch der Akku-Leistung und liefert eine Betriebsdauer von bis zu 40 Minuten. Aufgeladen wird der Akku an der mitgelieferten Wandhalterung. Hierfür müssen Sie den Akku nicht einmal vom Dyson V8 Absolute Hand-Staubsauger trennen. So erhalten Sie nicht nur eine Ladestation, sondern gleichzeitig eine platzsparende Aufbewahrungsmöglichkeit für das Gerät.

Häufige Fragen

Welche Länge hat der Staubsauger?

Der Dyson V8 Absolute 227296-01 Hand-Staubsauger ist bis zur Oberkante des Griffs 110 Zentimeter lang.

Wie häufig muss ich den Filter beim Dyson V8 Absolute 227296-01 Hand-Staubsauger wechseln?

Die Wechselintervalle hängen von der Beanspruchung und der Nutzung ab, in der Regel sollten Sie ein Mal im Jahr den Filter austauschen.

Saugt der Staubsauger den Schmutz auch beim Rückwärtsgehen auf?

Nein, nur während der Vorwärtsbewegung, da es sich um einen Bürstenantrieb handelt.

Ist die Kapazität des Akkus ablesbar?

Ja, es gibt eine dreistufige Kapazitätsanzeige im Handgriff beim Dyson V8 Staubsauger.

Ist der Akku austauschbar?

Ja, der Hersteller stellt hierfür sowohl eine Anleitung als auch Ersatzteile zur Verfügung.

7. AEG VX6-2-IW-5 Staubsauger – Möbelschutzleiste verhindert Beschädigungen

Der VX6-2-IW-5 Boden-Staubsauger von AEG ist mit der Powerflow-Technik ausgestattet, so dass er bei einer Leitungsaufnahme von 800 Watt die Saugleistung eines Geräte mit 2.200 Watt erreicht. Dies erreicht der Hersteller mit einem innovativem Luftführungssystem und der sehr gut konstruierten Bodendüse.

Die 360-Grad-Motion-Technology-Rollen beim AEG VX6-2-IW-5 Staubsauger ermöglichen Ihnen eine große Beweglichkeit und Wendigkeit des Staubsaugers. Hindernisse können Sie damit spielend umfahren. Dank der Möbelschutzleiste am Gerät sind Ihre Möbel und Wände bei einem Zusammenprall geschützt. Mit dem komfortablen Deckel haben Sie jederzeit vollen Zugriff auf den Staubbeutel sowie den Filter.

Damit Sie auf allen Untergründen die Saugkraft optimal ausnutzen, können Sie die Saugleistung stufenlos hoch- und runterregeln. Der Handgriff ist ergonomisch geformt und sorgt für komfortables Handling. Der Clean-Ai- Filter gewährleistet saubere Abluft und stellt sicher, dass Sie ein gesünderes Zuhause haben. Im Lieferumfang sind bereits fünf zusätzliche Staubsaugerbeutel enthalten.

Häufige Fragen

Wie lang ist das Stromkabel beim AEG VX6-2-IW-5 Staubsauger?

Das Kabel hat eine Länge von 7 Metern. Damit erhalten Sie einen Aktionsradius von 9 Metern.

Hat der Staubsauger eine automatische Kabelaufwicklung?

Ja, diese betätigen Sie beim AEG VX6-2-IW-5 Staubsauger mit einem Fußschalter.

Wie schwer ist der Staubsauger?

Der Hersteller gibt ein Gewicht von 4,26 Kilogramm an.

Wie viel Volumen hat der Staubsaugerbeutel?

Das Volumen beträgt 3,5 Liter.

8. Miele Complete C3 EcoLine Staubsauger – der Klassiker unter den Boden-Staubsaugern

Der Miele Complete C3 EcoLine Staubsauger erscheint in der typischen Schlittenform, für die Miele so bekannt ist. Das Gerätegewicht liegt dabei fast vollständig auf dem Fußboden, und die Rollen sorgen dafür, dass der Staubsauger Ihnen überallhin folgt. Die Möbelschutzleisten schützen vor Beschädigungen während des Manövrierens.

Das Comfort-Teleskoprohr können Sie intuitiv auf die gewünschte Länge einstellen, so kommen Sie auch an normalerweise schwer zugängliche Stellen in Ihrer Wohnung. Der Durchmesser des Rohrs ist im Gegensatz zum Vorgängermodell vergrößert, womit das Volumen des Luftstroms gesteigert ist. Saugrohr und Schlauch können Sie am aufrechtstehenden Gerät befestigen. Dadurch lässt sich der Staubsauger leicht transportieren und platzsparend aufbewahren.

Das Kabel kann per Fußtaste eingespult werden. Sie müssen sich dafür also nicht bücken. Der C3 ist mit einer Tipp-Funktion ausgestattet. Diese ermöglicht es, das gesamte Kabel mit nur einem Tastentipp einzurollen. Die Bodendüse lässt sich durch einen Fußschalter auf entsprechende Böden einstellen. Somit ist der C3 von Miele für Teppich und Hartböden geeignet.

Es gibt bei den Staubsaugern zwei Arten, wie sich das Kabel in das Gehäuse des Geräts zurückspult. Die eine Variante ist der Fußschalter. Sie drücken einfach auf diesen Schalter, und das Kabel spult sich von allein in das Gehäuse hinein. Eine andere und ebenfalls weit verbreitete Variante ist das kurze, ruckartige Ziehen am Kabel. Dadurch wird ein Mechanismus ausgelöst, der das Kabel wieder zurück in das Gehäuse holt.

Häufige Fragen

Wie groß ist der Aktionsradius bei dem Miele Complete C3 EcoLine Staubsauger?

Inklusive Rohr, Teleskopstange und Kabel ergibt sich ein Radius von 12 Metern.

Wie hoch ist die Leistung des Staubsaugers?

Der Miele Complete C3 EcoLine Staubsauger hat eine Leistung von 550 Watt.

Wie groß ist das Volumen der Staubbeutel?

Ein Staubbeutel hat eine Kapazität von 4,5 Litern.

Wie schwer ist dieser Boden-Staubsauger?

Der Staubsauger hat ein Gewicht von 7,78 Kilogramm.

9. Clatronic BS 1304 Staubsauger mit vierfachem Mikrofiltersystem

Der Clatronic BS 1304 Staubsauger arbeitet ohne Staubbeutel und schont damit Ihr Portemonnaie, denn Sie müssen nicht ständig neue Staubbeutel nachkaufen. Wie andere beutellose Staubsauger arbeitet auch der Clatronic mit dem Zyklon-Prinzip. Dabei trennt der Sauger die eingesogene Luft und den Staub und Schmutz voneinander, bevor die Abluft das Gerät wieder verlässt.

Der Staubsauger hat eine Leistung von 700 Watt und filtert mit einem vierfachen Mikrofiltersystem. Außerdem ist ein Hygienefilter vorhanden, der die Abluft gesondert filtert und so bei Allergikern für Erleichterung sorgt. Die Bodenbürste ist umschaltbar, so können Sie den Sauger sowohl auf Teppich als auch auf Hartböden verwenden. Die Laufrollen sind gummiert.

Die hier vorgestellten Staubsauger sind nicht für das Aufsaugen von Flüssigkeiten geeignet. Tatsächlich ist es sogar gefährlich, einen Staubsauger für solche Zwecke zu nutzen. Wenn Flüssigkeit in das Innere des Geräts kommt, kann es im schlimmsten Fall zu einem Kurzschluss und einem Brand kommen.

Die Kabelaufwicklung erfolgt automatisch, per Knopfdruck wickelt sich das Kabel von allein auf. Der Hersteller liefert eine Fugendüse mit, die ebenfalls mit einer Bürste ausgestattet ist. Mit der platzsparenden Parkhilfe und dem praktischen Tragegriff können Sie den Staubsauger leicht tragen und auf engstem Raum verstauen.

Häufige Fragen

Wie lang ist das Stromkabel beim Clatronic BS 1304 Staubsauger?

Das Kabel hat eine Länge von 5 Metern.

Ist der Filter auswaschbar?

Ja, dennoch sollten Sie ihn ein Mal im Jahr austauschen.

Ist die Saugkraft einstellbar?

Nein, der Clatronic BS 1304 Staubsauger arbeitet immer mit der vollen Leistung.

Wie schwer ist der Staubsauger?

Der Clatronic Boden-Staubsauger hat ein Gewicht von 4,5 Kilogramm.

10. Severin BC 7045 Staubsauger inklusive Parkettdüse

Der im Haushaltsgerätebereich renommierte Hersteller Severin hat auch einige Staubsaugermodelle im Angebot, darunter den BC 7045. Dieser punktet vor allem in Sachen Lautstärke, denn durch das sensitive Power-System soll nicht nur das Saugen effizient und angenehm sein, zusätzlich reduziert sich deutlich der Geräuschpegel während der Benutzung.

Der Staubbeutel beim Severin BC 7045 Staubsauger hat eine Kapazität von 3 Litern, der Schlauch eine Länge von 180 Zentimetern. Gemeinsam mit der Teleskopstange und dem Kabel ergibt sich ein Arbeitsradius von immerhin 9 Metern, was für mittelgroße Flächen vollkommen ausreichend ist. Die 3-Punkt-Lenkung sorgt dafür, dass Sie das Gerät ohne Anstrengung um alle Ecken und Kurven manövrieren können. Das Kabel ist per Fußschalter aufrollbar und die Saugstärke lässt sich stufenlos regeln.

Das Zubehör ist reichlich: Im Lieferumfang enthalten ist neben der Polsterdüse, der Möbelbürste sowie der Fugendüse noch eine Parkettdüse. Diese ist 28 Zentimeter breit, mit ihr können Sie alle Arten von Hartböden besonders schonend und gründlich reinigen. Da sie sehr schmal gebaut ist, können Sie mit ihr auch an schwer zugänglichen Stellen verlässlich saugen.

Ein Staubsauger ist kein Spielzeug, und Sie sollten es daher auch nicht als solches einsetzen. Wenn Ihre Kinder einen Staubsauger benutzen, so müssen Sie stets anwesend sein und die Aufsicht über das Geschehen haben. Das Gerät saugt mit sehr großer Kraft, und wenn Kinder aus reiner Neugier ihre Hände oder gar das Gesicht vor das Saugrohr halten, kann dies zu ernsthaften und schweren Verletzungen führen.

Häufige Fragen

Wie lang ist das Stromkabel beim Severin BC 7045 Staubsauger?

Das Kabel hat eine Länge von 6 Metern.

Ist der Hygienefilter auswaschbar?

Nein, Sie sollten ihn in regelmäßigen Abständen ersetzen.

Wie groß ist der Durchmesser des Saugrohres beim Severin Staubsauger?

Das Saugrohr hat einen Durchmesser von 35 Millimetern.

Kann ich das Zubehör im Gerät selbst verstauen?

Nein, das ist bei dem Severin BC 7045 Staubsauger nicht vorgesehen.

Weitere nützliche Haushaltshelfer, um Ihnen die Hausarbeit zu vereinfachen

Akku-StaubsaugerHandstaubsauger

Der Unterschied zwischen Staubsaugern mit und ohne Beutel

Staubsauger TestAuf dem Markt gibt es sowohl herkömmliche Staubsauger, die mit einem Staubsaugerbeutel funktionieren, als auch solche Geräte, die ohne einen separaten Beutel auskommen. Modelle beider Bauarten haben wir in unserem Vergleich aufgeführt. Ein Beispiel für einen beutellosen Sauger ist der PHILIPS PowerPro Compact, den wir Ihnen als erstes vorgestellt haben. Ein herkömmlicher Boden-Staubsauger mit Beutel ist der Miele Complete C3 EcoLine, den wir als Klassiker bezeichnen.

Bei einem klassischen Staubsauger mit Beutel müssen Sie diesen regelmäßig wechseln, denn er füllt sich im Laufe der Zeit mit Staub, Schmutz und Fusseln. Da Sie die Beutel in der Regel nicht mehrfach nutzen können, kann das letztlich ganz schön ins Geld gehen, und nach einiger Zeit haben Sie mehr für die Beutel ausgegeben als für den eigentlichen Staubsauger. Allerdings ist die Saugleistung der klassischen Geräte höher. Ein Nachteil ist, dass sich die Leistung verringert, je voller der Beutel ist.

Bei einem Staubsauger ohne Beutel entfällt natürlich das Auswechseln des Beutels. Dennoch muss der Staub irgendwo hin, daher müssen Sie den Schmutzbehälter von Zeit zu Zeit leeren. Das geht nicht ohne Staubentwicklung beim Entleeren, unabhängig davon, wie innovativ dieser Vorgang vom Hersteller erdacht ist. Allergiker haben hiermit so ihre Probleme.

Bequem EinkaufenHier können Sie einen neuen Staubsauger kaufen

Einen Staubsauger können Sie überall kaufen. Im gut sortierten Supermarkt genauso wie im Baumarkt oder im Elektronikfachhandel. Sie können einen Staubsauger außerdem online bestellen. Bei den meisten Onlinehändlern können Sie das bestellte Produkt bei Nichtgefallen innerhalb von 14 Tagen kostenfrei zurückschicken. Hier einige Beispiele für Orte und Händler, bei denen es Staubsauger zu kaufen gibt:

  • Amazon
  • Discounter – Aktionsware
  • Baumarkt
  • Elektronikfachgeschäfte

Diese Liste ist nicht abschließend, denn es gibt eine Vielzahl von anderen Händlern, gerade im Internet, bei denen Sie sich einen Staubsauger kaufen können. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie nur bei geprüften und gut bewerteten Händlern einkaufen.

Frage?Was kostet ein Staubsauger?

Es gibt Staubsauger, die Sie schon für unter 50 Euro kaufen können. Der Preisspanne ist nach oben kaum eine Grenze gesetzt. Es gibt Geräte aus dem Direktvertrieb (zum Beispiel Vorwerk), deren Verkaufspreis im vierstelligen Bereich liegt. Aber auch im Internet oder in Elektrogeschäften können Sie Geräte im Preisbereich von 400 bis 500 Euro erwerben.

Wir können nicht pauschal sagen, dass ein „Billig-Staubsauger“ schlechter ist als ein Markenprodukt, denn das hängt von vielen Faktoren ab. Wenn Sie sich einen Zweit-Staubsauger anschaffen wollen, der nur für einen bestimmten, wenig frequentierten Teil der Wohnung eingesetzt werden soll (zum Beispiel im Hobbyraum), dann reicht bereits ein Gerät im Preisbereich unter 100 Euro. Im Bereich zwischen 100 und 200 Euro sind die Geräte der bekannten Marken SIEMENS, AEG oder BOSCH angesiedelt, während Miele und Dyson durchaus auch teurere Modelle im Angebot haben.

Alle hier genannten Preisspannen sind vollkommen unverbindlich und dienen lediglich als Richtschnur. Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis auch bei Staubsaugern und es ist nicht ausgeschlossen, dass Sie im Rahmen eines Abverkaufs das ein oder andere Schnäppchen machen können.

Allgemein gilt, dass der beutellose Staubsauger einen höheren Anschaffungspreis hat, dafür aber bei den laufenden Kosten günstiger ist. Wie bei anderen elektrischen Geräten gilt jedoch, dass Sie beim Neukauf nicht zum günstigsten Modell greifen sollten. Qualität hat eben seinen Preis, das gilt für Staubsauger ebenso wie für viele andere Dinge des täglichen Lebens.

Die bekanntesten Hersteller von Staubsaugern

Staubsauger VergleichEs gibt einige Hersteller, deren Name mit Staubsaugern in Verbindung gebracht wird. Unabhängig davon, was diese Unternehmen noch alles herstellen, kommen uns beim Thema Staubsauger sehr häufig folgende Markennamen in den Kopf:

  • Miele
  • Dirt Devil
  • Dyson
  • AEG
  • Vorwerk
  • BOSCH
  • SIEMENS

Es gibt noch andere Hersteller, auch in unserem Vergleich, doch sind diese nicht besonders bekannt dafür, Staubsauger herzustellen.

Die Firma Miele ist im Bereich der Boden-Staubsauger in Europa der Marktführer. Kein anderes Unternehmen setzt so viel Geld mit dem Verkauf dieser Geräte um. Miele ist eine Kommanditgesellschaft (KG) mit Sitz in Gütersloh. Das Unternehmen gründeten am 1. Juli 1899 Carl Miele und Reinhard Zinkann. Zunächst produzierte die Firma Milchzentrifugen, im Jahr 1900 kamen Buttermaschinen dazu. Hieraus entwickelte Miele noch im gleichen Jahr die erste Waschmaschine. 1927 begann die Produktion von Staubsaugern, welche bis heute ein sehr wichtiges Standbein von Miele darstellen.

Die verschiedenen Arten von Staubsaugern

Ein Staubsauger gehört heutzutage zur Grundausstattung eines jeden Haushalts. Es gibt aber nicht nur „den“ Staubsauger, wie Sie in unserem großen Produktvergleich bereits gesehen haben, sondern es gibt eine ganze Reihe von unterschiedlichen Arten und Modellen. Die grundsätzliche Einteilung wäre die Folgende:

  • Boden-Staubsauger
  • Staubsauger-Roboter
  • Zyklon-Staubsauger
  • Akku-Staubsauger
  • Staubsauger mit Wasserfilter

Sowohl die Staubsauger-Roboter als auch die Geräte mit Wasserfilter haben wir in unserem Vergleich nicht berücksichtigt, dennoch gibt es sie natürlich auf dem Markt. Die meisten der von uns vorgestellten Geräte fallen in die Kategorie „Boden-Staubsauger“, wozu auch die meisten „Zyklon-Staubsauger“ zählen. Ein von uns vorgestelltes Modell ist ein Akku-Staubsauger.

Vorteile im ÜberblickVor- und Nachteile bei Boden-Staubsaugern

Ein Boden-Staubsauger hat einen etwas irreführenden Namen, denn den Boden sollen ja alle Staubsauger säubern. Das Wörtchen „Boden“ bezieht sich in diesem Fall nicht auf die zu reinigende Fläche, sondern auf die Bauart des Geräts. Der Hauptteil befindet sich auf dem Boden: Motor, Beutel, Filter sind in einem meist schlittenartigen Kasten verbaut, an dem der Saugschlauch und schließlich der Griff und die Teleskopstange nebst Saugdüse befestigt sind. Den Schlitten, der nicht auf Kufen, sondern auf Rollen läuft, ziehen Sie beim Saugen einfach hinter sich her.

Auf dem Markt der Staubsauger finden Sie mitunter spezielle Staubsauger, die mit dem Zusatz werben, dass sie für Tierhaare geeignet sind. Allerdings sind diese Geräte in der heutigen Zeit nicht wirklich effektiver im Kampf gegen Tierhaare als herkömmliche Staubsauger. Dies liegt daran, dass vor allem die Düse des Geräts für die gute Leistung sorgt. Oft können Sie bei herkömmlichen Staubsaugern auch eine Turbobürste nachkaufen, die Sie zum Entfernern der Tierhaare benötigen.

Ein Boden-Staubsauger eignet sich vor allem für größere Flächen, und Sie können ihn für alle Bodentypen benutzen. Während der Benutzung kommen Sie nur mit dem Schlauch, der Stange und der Düse in Berührung. Der Rest des Staubsaugers fällt somit, im wahrsten Sinne des Wortes, nicht ins Gewicht. Ein Nachteil ist jedoch, dass der gesamte Staubsauger schwer ist und er sich nicht gut über mehrere Etagen benutzen lässt.

  • Gut für Allergiker geeignet
  • Ein Leichtgewicht während der Handhabung
  • Für große Flächen gut geeignet
  • Für Häuser mit mehreren Etagen eher nicht geeignet
  • Hohes Gesamtgewicht
  • Sperrig in der Aufbewahrung

Vor- und Nachteile von Staubsauger-Robotern

Ein Staubsauger-Roboter nimmt Ihnen viel Arbeit ab. Denn er fährt selbstständig über alle für ihn zugänglichen Flächen, weicht Hindernissen aus und ist mit einem Akku ausgestattet. Nach getaner Arbeit oder wenn der Akku entladen ist, begibt er sich selbstständig wieder in seine Ladestation. Außerdem ist ein Staubsauger-Roboter angenehm leise.

Die Saugleistung jedoch kann mit der eines klassischen Staubsaugers nicht mithalten. Verwinkelte Ecken und Zimmer mit vielen Möbeln sind ebenfalls nicht so gut für einen Roboter geeignet. Wenn Sie Kinder haben, die gerne auch mal in anderen Zimmern spielen, kann es schnell passieren, dass er liegengelassene Kleinteile aufsaugt. Ein weiterer negativer Punkt ist der vergleichsweise hohe Preis.

  • Saugt selbstständig
  • Arbeitet auch dann, wenn Sie nicht zuhause sind
  • Leise und kabellos
  • Geringere Saugkraft
  • Ecken und Winkel sind nicht so gut erreichbar
  • Hoher Anschaffungspreis
  • Kann keine Treppen steigen

Vor- und Nachteile bei Zyklon-Staubsaugern

Ein Zyklon ist ein tropischer Wirbelsturm. Und eben dieses Prinzip kommt in den Zyklon-Staubsaugern zum Einsatz. Ein Zyklon-Staubsauger ist beutellos, muss also den Schmutz und den Staub auf andere Weise loswerden. Ein Luftstrom in der Staubkammer sorgt dafür, dass die Fliehkraft Staub und Schmutz nach außen drückt und diese im Filter hängenbleiben. Der größte Vorteil ist, dass die Geräte keinen Beutel benötigen, dennoch müssen Sie den Filter regelmäßig reinigen und nach einiger Zeit komplett austauschen.

Ein großer Nachteil ist zum einen der höhere Preis gegenüber dem klassischen Staubsauger und zum anderen die meist höhere Lautstärke, die der Zyklon verursacht.

  • Benötigt keinen Staubsaugerbeutel
  • Leichte Reinigung
  • Keine Geruchsbildung
  • Hohe Lautstärke während des Betriebs
  • Höhere Anschaffungskosten

Vor- und Nachteile bei Akku-Staubsaugern

Es gibt inzwischen Akku-Staubsauger, welche die Größe eines Hand-Staubsaugers erreichen. Der Vorteil dieser Geräte liegt klar auf der Hand: Durch den Akku-Betrieb benötigen Sie kein Stromkabel, sondern können völlig frei mit dem Gerät in der Wohnung agieren. Die kleinen und handlichen Geräte benutzen Sie hauptsächlich dazu, dann und wann kleinere Verunreinigungen aufzusaugen, wie den Schmutz, der von Schuhen und Stiefeln in die Wohnung gelangt ist, oder Krümel nach dem Verzehr von Kuchen und Keksen.

Der Nachteil ist, dass der Akku nicht ewig hält, und dass Sie ihn von Zeit zu Zeit nachladen müssen. Unter Umständen müssen Sie daher Ihre Hausarbeit unterbrechen, um Ihren Akku-Staubsauger aufzuladen, bevor die Arbeit im Haushalt vollständig erledigt ist. Als Zweit-Staubsauger ist ein Gerät mit Akku-Betrieb gut geeignet, als Ersatz für den Hauptsauger in der Wohnung aber eher nicht.

  • Durch den Akku-Betrieb benötigen Sie kein Kabel
  • Dadurch können Sie sich frei in der Wohnung bewegen
  • Der Akku schränkt die Arbeitszeit ein
  • Die Saugleistung ist nicht so stark wie bei einem klassischen Staubsauger

Verschiedene VariantenDies sind die entscheidenden Vergleichskriterien beim Kauf eines neuen Staubsaugers

In diesem Abschnitt wollen wir auf die Werte eingehen, die Sie beim Kauf eines neuen Staubsaugers vergleichen können, da diese meist in den Produktbeschreibungen auftauchen. Sie sind eine gute Orientierung. Es handelt sich um

  • Leistung
  • Lautstärke
  • Filtersystem
  • Staubbeutelvolumen und Aktionsradius
  • Gewicht und Größe
  • Beutellos oder mit Beutel
  • Das mitgelieferte Zubehör

Leistung

Jahrelang hat uns die Werbung für Staubsauger suggeriert, dass eine hohe Wattzahl gleichbedeutend mit einer hohen Saugleistung ist. Doch diese Annahme ist falsch. Denn wie hoch die Saugleistung ist, hängt von vielen anderen Faktoren ab, wie dem Zusammenwirken von Gerät, Saugrohr, Düsenkonstruktion und Luftweg. Dennoch bietet die Wattzahl eine erste Orientierung.

Die Technik bleibt nicht stehen, und inzwischen sind die Leistungswerte in Watt deutlich nach unten gegangen, wie in unserem Vergleich zu sehen ist. Daher verwenden die Hersteller Vergleiche wie „saugt wie ein Staubsauger mit 2.000 Watt“ oder Ähnliches. Diese Aussage bezieht sich immer auf ein vergleichbares Vorgängermodell desselben Herstellers.

Das Ganze hat einen gesetzlichen Hintergrund. Denn seit September 2014 dürfen Hersteller nach der Ökodesign-Richtlinie der Europäischen Union nur noch Staubsauger mit weniger als 1.600 Watt und seit September 2017 mit weniger als 900 Watt neu auf den Markt bringen.

Lautstärke

Gerade wenn Sie Haustiere oder empfindliche Nachbarn haben, sollten Sie Wert auf die Lautstärke Ihres Staubsaugers legen. Bei Staubsaugern, bei denen Sie die Saugleistung regulieren können, haben Sie direkten Einfluss auf die Lautstärke. Diese verringert sich deutlich, wenn Sie die Saugkraft nach unten korrigieren. Bei einem qualitativ hochwertigen Gerät ist es meistens nicht notwendig, dass Sie den Staubsauger immer mit voller Kraft laufen lassen. Es gibt Modelle, die ausdrücklich mit einer geringen Lautstärke werben, wie der SIEMENS Q5.0 extreme silencePower VSQ5X1230 Staubsauger aus unserem Vergleich.

Staubsauger bestellenFiltersystem

Bei einem qualitativ hochwertigen Staubsauger finden Sie in der Regel ein mehrstufiges Filtersystem vor. Die eingesogene Luft passiert in der Regel mindestens zwei oder gar drei Filter, ehe sie das Gerät wieder verlässt. Je mehr Filter vorhanden sind und je hochwertiger diese Filter sind, desto sauberer ist am Ende die Luft, die der Staubsauger wieder nach draußen pustet. Doch irgendwann ist jeder Filter verschmutzt, weshalb Sie diese regelmäßig wechseln müssen. Ein Indiz dafür, dass der richtige Zeitpunkt für den Filterwechsel gekommen ist, ist die Abnahme der Saugkraft.

Staubbeutelvolumen und Aktionsradius

Zwei Werte, die für Ihren Komfort sehr wichtig sind, denn durch ein hohes Volumen des Staubbeutels müssen Sie diesen weniger häufig wechseln. Das bedeutet zum einen weniger Arbeit, zum anderen aber auch geringere laufende Kosten. Der Aktionsradius berechnet sich aus der Länge des Stromkabels, sowie der Länge des Schlauches und der Teleskopstange. Hier gibt es von Modell zu Modell große Unterschiede, die Sie bedenken und vergleichen sollten.

Gewicht und Größe

Sie sollten vor dem Kauf eines neuen Staubsaugers auf das Gewicht und die Größe des neuen Geräts schauen. Denn schließlich sollen Sie den Staubsauger durch die Gegend tragen und passend verstauen können. In den Produktbeschreibungen geben die Hersteller diesbezüglich Auskunft, und Sie können anhand dieser Daten das für Sie passende Modell auswählen.

Beutellos oder mit Beutel

Ein entscheidendes Kaufkriterium ist die Frage nach dem Staubsaugerbeutel. Beide Systeme haben ihre Vor- und Nachteile, wie wir weiter oben in diesem Ratgeber bereits beschrieben haben. Es geht um den Preis, den Komfort und die Saugleistung, die Sie gegeneinander abwägen müssen.

Das mitgelieferte Zubehör

Den meisten Modellen liegt ein mehr oder weniger umfangreiches Zubehörpaket bei. Meistens handelt es sich um eine sogenannte Fugendüse sowie eine Polsterdüse, die beide spezielle Eigenschaften haben und die Sie sehr einfach gegen die Hauptsaugdüse austauschen können. Bei einigen Staubsaugern erfolgt die Aufbewahrung der Zubehörteile im Hauptfach des Geräts. Bei kompakteren Geräten ist dies aus Platzgründen nicht möglich.

Es gibt aber auch Modelle, die mit extra Zubehör punkten können. Darunter fallen zusätzliche Staubbeutel, Parkettdüsen, die sich speziell für Hartböden eignen, oder andere Kleinigkeiten, die Ihnen das Leben erleichtern können. Das Zubehör ist zwar nicht das Hauptkriterium, aber es kann das Zünglein an der Waage sein, wenn Sie sich zwischen zwei Modellen entscheiden müssen.

Der beste StaubsaugerDer Staubsaugerbeutel

Geräte mit Staubsaugerbeutel sind noch immer die am weit verbreitetsten Staubsauger in privaten Haushalten. Hier haben wir Wissenswertes zum Thema Staubsaugerbeutel zusammengefasst.

Warum sind Staubsaugerbeutel so teuer?

Ein Staubsaugerbeutel hat nicht nur die Aufgabe, den aufgesaugten Staub zu sammeln. Sowohl die Produktion als auch die Forschung sind aufwendig und umfangreich. Eine der wichtigsten Funktionen des Beutels ist das Filtern. Denn auch der Beutel verfügt über eine Filterfunktion, wofür die Poren des Materials zuständig sind. Die ordnungsgemäße Funktion des Beutels ist für den Schutz des Innenraums eines Staubsaugers wichtig. Wenn der Beutel nicht richtig filtert, dann schaden Schmutz und Staub letztlich dem Gerät selbst.

Ein weiterer Grund für den hohen Preis der Staubsaugerbeutel ist eine fehlende Norm. Zwar wurde schon versucht, eine solche Norm einzuführen, doch scheiterte dieses Vorhaben an dem Widerstand der Hersteller. So hat fast jede Modellreihe ihre eigenen Staubsaugerbeutel, ähnlich wie bei Druckern oder Nassrasierern. Andere Hersteller haben es somit auf dem Markt schwer, Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis.

Wie wechseln Sie den Staubsaugerbeutel?

Hier eine kurze Anleitung zum Wechseln eines Staubsaugerbeutels. Dieser Vorgang ist auf 99 Prozent aller Hersteller übertragbar.

  1. Schalten Sie den Staubsauger aus und trennen ihn vom Stromnetz
  2. Öffnen Sie die Abdeckung des Gehäuses
  3. Nehmen Sie den Hygienefilter heraus
  4. Den Staubbeutel entsorgen Sie im Hausmüll
  5. Reinigen Sie den Motorfilter
  6. Auch den HEPA- oder Dauerfilter können Sie in der Regel reinigen
  7. Setzen Sie sämtliche Filter wieder ein
  8. Den neuen Beutel korrekt einsetzen ohne ihn einzuklemmen
  9. Schließen Sie die Abdeckung ordnungsgemäß
  10. Jetzt können Sie Ihre Arbeit fortsetzen

Wann ist der Staubsaugerbeutel voll?

Moderne Staubsauger verfügen über eine Anzeige, die Ihnen mitteilt, ob der Beutel voll ist. Sie merken jedoch an der Saugkraft, ob Sie den Beutel bereits wechseln müssen. Experten raten dazu, den Staubsaugerbeutel alle 6 Wochen zu wechseln, denn eventuell aufgesaugte Essensreste können anfangen zu schimmeln. Daher kann es sinnvoll sein, den Beutel bereits auszutauschen, wenn er noch nicht ganz voll ist.

Es bilden sich außerdem im Laufe der Zeit im Staub, Schmutz und in den Essensresten Milben, Viren und Bakterien. Diese können dafür sorgen, dass es streng im Staubsauger riecht. Wenn es also beim Staubsaugen stinkt, dann liegt das daran, dass Sie den Beutel auswechseln müssen.

In welchen Müll gehört der Staubsaugerbeutel?

Deutschland ist Weltmeister in Sachen Mülltrennung. Daher ist die Frage durchaus legitim, in welchen Müll Sie den Staubsaugerbeutel entsorgen sollten. Manche meinen, er gehöre in den Biomüll oder in den Gelben Sack, doch das sollten Sie auf keinen Fall machen. Staub ist biologisch nicht abbaubar, das gilt ebenso für den Staubsaugerbeutel selbst. Daher ist die einzig richtige Entsorgungsmethode die Restmülltonne.

Günstige Beutel vom Billiganbieter?

Bei den Preisen für Originalbeutel kommen Sie sicherlich in Versuchung, statt der vom Hersteller empfohlenen Originalteile lieber günstige Modelle vom Discounter zu verwenden. Einer der bekanntesten Hersteller von Beuteln ist „Swirl“, aber auch diverse Discounter haben in regelmäßigen Abständen Staubsaugerbeutel für die gängigsten Staubsauger im Angebot. Doch sind diese empfehlenswert?

Der NDR hat im Jahr 2017 den Test gemacht und drei unterschiedliche Staubsaugerbeutel getestet. Hierfür wurden Landfrauen mit entsprechenden Beuteln versorgt und nach Benutzung im Labor des VDE Prüf- und Zertifizierungsinstituts untersucht. Dabei haben die Tester und Prüfer festgestellt, dass zwar die Saugleistung bei den Beuteln im Vergleich zu Originalprodukten in etwa gleich ist, jedoch führte der Einsatz der Billigbeutel zu einem bis zu 20 Prozent höheren Stromverbrauch. Das bedeutet: Es empfiehlt sich, die Beutel des Staubsaugerherstellers zu verwenden, da diese optimal auf das Gerät abgestimmt sind. Hier der Link zu dem entsprechenden Artikel beim NDR.

Tipps und HinweiseTipps und Tricks für den Staubsauger

Auch wenn Sie sicherlich schon Ihr Leben lang einen Staubsauger in Ihrem Haushalt verwenden, gibt es immer wieder nützliche Tipps und Tricks, die Sie beherzigen können.

Staubsaugen Sie leise und schonen Sie damit Energie und Nerven

Ein Staubsauger steht in dem Ruf, stets sehr laut zu sein. Wenn Sie mit der Arbeit beginnen, nehmen Haustiere wie Hunde oder Katzen Reißaus und die Nachbarn sind nicht sonderlich erfreut, wenn Sie während der Ruhezeiten mit dem Staubsaugen beginnen. Aber auch Ihre eigenen Nerven werden durch die hohe Lärmbelastung in Mitleidenschaft gezogen.

Die meisten Staubsauger verfügen über einen stufenlosen Regler, mit dem Sie die Saugleistung anpassen können. Sie sollten schnell feststellen, dass es eine ganze Menge bringt, wenn Sie den Regler verwenden. In den seltensten Fällen müssen Sie mit voller Kraft saugen, meistens reicht die halbe Kraft, was die Lautstärke dramatisch nach unten korrigiert. Nebenbei sparen Sie Strom und schonen den Geldbeutel.

Grundsätzlich gilt, dass Sie an Sonn- und Feiertagen alle Tätigkeiten zu unterlassen haben, die über Zimmerlautstärke hinausgehen. Daher sollten Sie auch auf das Staubsaugen an diesen Tagen verzichten. Doch was tun, wenn sich das Staubsaugen aus bestimmten Gründen nicht vermeiden lässt? Dann sollten Sie sich an den allgemeinen Ruhezeiten orientieren, um Ärger zu vermeiden. Die Mittagsruhe gilt zwischen 12 und 15 Uhr, an Feiertagen sollten Sie den Staubsauger vor 10 beziehungsweise nach 22 Uhr stehen lassen. Und zwischen 22 und 7 Uhr sind Sie angehalten, die Geräuschentwicklung in der Wohnung auf Zimmerlautstärke einzuschränken. Es handelt sich hierbei um Richtwerte, die in manchen Gemeinden unterschiedlich sein können. Auch Hausverwaltungen und Vermieter können von diesen Werten abweichende Regeln bestimmen.

Was tun, wenn der Staubsauger stinkt?

Vielleicht kennen Sie das: Kaum haben Sie den Staubsauger eingeschaltet, stinkt es in der Wohnung. Der Grund ist der Staubsauger selbst. Doch woran liegt das und was können Sie dagegen machen?

  1. Reinigen Sie die Filter oder tauschen Sie diese aus. Die meisten Filter lassen sich unter fließendem Wasser reinigen.
  2. Wechseln Sie den Staubbeutel auch dann, wenn er noch nicht gefüllt ist. Unter Umständen haben Sie Essensreste, Krümel und andere Dinge eingesaugt, die nun im Inneren des Geräts zu schimmeln begonnen haben.
  3. Wischen Sie den Behälter aus. Wenn Sie einen beutellosen Staubsauger verwenden, müssen Sie auch den Staubbehälter öfter reinigen.
  4. Bringen Sie den Staubsauger zum Duften. Mit Duftgranulat, Duftstäbchen oder einem Duftbeutel im Staubbehälter oder Staubbeutel verbreitet der Staubsauger in der Wohnung einen angenehmen Geruch.

Staubsauger kaufenDie Entsorgung des alten Staubsaugers

Wenn Sie Ihren alten Staubsauger loswerden wollen, haben Sie mehrere Optionen. In jeder Gemeinde gibt es eine Sammelstelle für Elektroschrott. Dort können Sie das Gerät kosten- und problemlos abgeben. Auch Händler sind zur Rücknahme von verkauften Geräten verpflichtet. Es gibt auch einzelne Unternehmen, die sich auf das Einsammeln von Schrott spezialisiert haben. Diese holen den Staubsauger sogar bei Ihnen zuhause ab. Eine weitere Möglichkeit ist das Verschenken oder Weiterverkaufen, sollte der Staubsauger noch funktionsfähig sein.

Der ungleiche Kampf: Staubsauger vs. Spinne

Die Angst vor Spinnen ist in unseren Breitengraden nicht rational zu begründen. Dennoch fürchten oder ekeln sich viele Menschen vor diesen Tierchen, die eigentlich ganz nützlich sind. Wenn eine Spinne es sich in Ihrer Wohnung gemütlich gemacht hat, dann ist der Staubsauger für einige die einzige Methode, um das Tier, ohne ihm zu nahe zu kommen, effektiv zu entfernen. Im Laufe der Jahre haben sich zwei Geschichten um den Kampf Staubsauger gegen Spinne gebildet:

  • Die einen sind der Meinung, die Spinne spaziert nach dem Aufsaugen einfach wieder aus dem Rohr hinaus.
  • Andere glauben, die Spinne wird im Schlauch zerrissen oder erstickt spätestens im Staubsaugerbeutel, da der Staub die Atemwege verstopft.

Wir können nun endlich Licht ins Dunkel bringen: Die Überlebenschancen einer Spinne, die Sie mit einem Staubsauger aufsaugen, gehen gegen Null. Bedenken Sie, dass die Spinne mit einer Geschwindigkeit zwischen 100 und 140 km/h in den Staubsauger gelangt. Die Tiere prallen entweder im gekrümmten Rohr oder spätestens im Beutel mit einer so großen Wucht gegen eine Wand, dass ein Überleben im Normalfall ausgeschlossen ist. Und selbst wenn die Spinne diesen Ritt überlebt, sorgen die Hygieneventile in einem modernen Staubsauger dafür, dass das Tier den Weg nach draußen findet.

Hier eine Anleitung, mit der die Spinne auf keinen Fall überlebt:

  • Entfernen Sie die Saugdüse, so dass Sie nur mit dem Staubsaugerrohr saugen
  • Wenn Sie große Angst haben, dann verwenden Sie das Teleskoprohr, um den Abstand zur Spinne so groß wie möglich zu halten
  • Verwenden Sie die höchste Saugstufe
  • Haben Sie die Spinne eingesaugt, dann halten Sie das Rohr im laufenden Betrieb mit der Handfläche zu. Durch den entstehenden Unterdruck wird die Spinne in jedem Fall getötet
Es gibt jedoch humanere Methoden, eine Spinne aus der Wohnung zu entfernen. Am effektivsten ist es, wenn Sie die Spinne mit einem Glas fangen und anschließend ein Stück Papier oder Pappe darunter schieben. Anschließend können Sie die Spinne nach draußen entlassen. Oder Sie setzen ein vorhandenes Haustier wie einen Hund oder eine Katze auf die Spinne an. Zwar wird die Spinne auch diesen Kampf nicht überleben, zumindest bekommt Ihr Haustier einen kleinen Leckerbissen.

Staubsaugerbeutel – NoName-Produkte ratsam oder nicht?

Es ist immer das gleiche leidige Thema. Bei einem Staubsauger spielen nicht nur die Anschaffungskosten eine Rolle, auch die laufenden Kosten sollten Sie im Auge behalten. Diese entstehen nicht nur durch den Stromverbrauch, sondern auch durch die Staubsaugerbeutel.

Die Hersteller der Geräte empfehlen natürlich, dass Sie nur Originalzubehör verwenden, das gilt vor allem für die Beutel. Kein Wunder, schließlich wollen die Unternehmen ja nicht nur mit dem Gerät an sich, sondern auch mit dem Zubehör Geld verdienen. Auf dem Markt für Staubsaugerbeutel tummeln sich NoName-Produkte, die deutlich günstiger sind.

Sie können also bares Geld sparen. Ein Billigprodukt kann Nachteile haben: So ist das Material in manchen Fällen nicht so robust und das Fassungsvermögen kann etwas kleiner sein. Auf jeden Fall müssen Sie darauf achten, dass der Staubsaugerbeutel genau für Ihr Modell passend ist. Auf den Verpackungen ist angegeben, für welche Staubsauger die Beutel geeignet sind.

Staubsauger Test und VergleichDie Geschichte des Staubsaugers

Die jüngere Generation fragt sich eventuell, wie Menschen früher die Fußböden und Teppiche in Wohnungen und Häusern gereinigt haben. Bevor Staubsauger erfunden oder für jedermann erschwinglich waren, reinigten die Hausfrauen oder Dienstmädchen die Fußböden entweder feucht (wenn es sich denn um Fliesen handelte) oder einfach mit einem Besen. Bei Teppichen funktionierte das natürlich nicht, weshalb die Reinigungskräfte diese draußen über die Wäscheleine hängten und mit einem Teppichklopfer bearbeiteten. Zu damaligen Zeiten gab es aus rein praktischen Gründen auch noch keine Teppiche, die flächendeckend im gesamten Raum verlegt oder gar am Fußboden aufgeklebt waren.

Über die Erfindung des Staubsaugers an sich gibt es unterschiedliche Quellen und Auffassungen. Die bekannteste und wahrscheinlichste aber ist diese: Im Jahr 1906 bastelte sich der Amerikaner James Murray Spangler aus einem Ventilator, einem Kasten und einem Kissen einen Staubsauger. Sogar eine rotierende Bürste kam bei diesem Prototypen bereits zum Einsatz. Spangler ließ sich seine Idee 1908 patentieren, verkaufte sie daraufhin an das Unternehmen seines Cousins. Die Firma trug den Namen „Hoover Harness and Leather Goods Factory“. Noch heute ist Hoover International einer der führenden Hersteller von Staubsaugern. Der Name hat sich in Großbritannien im Laufe der Zeit zum Synonym für Staubsauger und das Staubsaugen an sich entwickelt.

Was müssen Sie beachten, wenn Allergiker im Haushalt wohnen?

Ein Staubsauger für Allergiker sollte einen sehr guten Hygienefilter haben. Das ist der Filter, der dafür sorgt, dass die Absaugluft, die während des Saugvorgangs aus dem Gerät entweicht, gefiltert und gereinigt ist. Bei allen von uns verglichenen Geräten ist ein solcher Hygienefilter, auch als HEPA-Filter bezeichnet, vorhanden.

Bei Staubsaugern mit Beutel ist es wichtig, dass Sie als Allergiker auf ein Beutelsystem mit Feinstaubfilter achten. Außerdem sollte im Gerät selbst noch ein separater Feinstaubfilter vorhanden sein. Es gibt inzwischen sogar Geräte, die mit einem innovativen Wasserfiltersystem ausgestattet sind. Der Staub sammelt sich gebunden im Wasser, den Behälter müssen Sie regelmäßig entleeren.

Bitte beachten!Gibt es einen Staubsauger-Test der Stiftung Warentest?

Die Stiftung Warentest hat sich schon häufiger mit dem Thema Staubsauger beschäftigt. So gibt es einen Test für Saugroboter von März 2019. Aber auch bei der Frage, ob sich eine Reparatur von bestimmten Haushaltsgeräten lohnt, wurde über Staubsauger berichtet. Im Mai 2019 veröffentlichte die Stiftung Warentest zum bislang letzten Mal einen umfassenden Test von Boden- und Hand-Staubsaugern. Dabei untersuchten die Tester Akku-Staubsauger, Staubsauger mit und ohne Beutel sowie Hand-Staubsauger. Hier rufen Sie den Test kostenpflichtig ab.

Gibt es einen Staubsauger-Test bei Öko Test?

Auch bei Öko Test haben sich die Tester bereits häufiger mit diesem Thema beschäftigt. Zuletzt im Dezember 2018: Zehn verschiedene Geräte, unter anderem von Miele, BOSCH, Dirt Devil, SIEMENS und Rowenta. Dabei legte Öko Test viel Wert auf die Umweltverträglichkeit. Nachlesen können Sie den Test hier.

Gibt es einen weiteren Staubsauger-Test?

In der Schweiz sind wir auf der Suche nach einem weiteren Staubsauger-Test fündig geworden. Denn das Verbrauchermagazin Kassensturz des Schweizer Fernsehens (SRF) hat sich im Jahr 2018 den beutellosen Staubsaugern gewidmet. Von den zehn getesteten Geräten erhielten hier fünf Staubsauger die Note „Gut“, fünf die Note „Genügend“. Die beste Note erhielt dabei der Samsung VC5100 Parquet. Die Tester des Verbrauchermagazins bemängelten dabei aber vor allem den Punkt der Hygiene, da der Staub ohne Beutel unkontrolliert in den Mülleimer fällt. Alle Details finden Sie auf der Webseite des Schweizer Fernsehens.

Fazit: Die Leistungsmerkmale entscheiden

Bei der Wahl eines neuen Staubsaugers müssen Sie einige Dinge gegeneinander abwägen und letztlich zu einer Entscheidung kommen, die Ihren Bedürfnissen und Ihrem Geldbeutel gerecht wird. Dabei spielen Größe und Gewicht sowie die Entscheidung, ob mit oder ohne Beutel, die entscheidendsten Rollen. Ob der Staubsauger am Ende effektiv das macht, was er soll, nämlich zuverlässig den Fußboden zu reinigen, ist wieder eine ganz andere Frage.

Unser Staubsauger-Test bzw. Vergleich 2019: Ermitteln Sie Ihren besten Staubsauger

PositionModellMonat/JahrPreis
1. PHILIPS PowerPro Compact FC9332/09 Staubsauger 05/2019 84,80€ Zum Angebot
2. BOSCH MoveOn Mini BGL25A100 Staubsauger 05/2019 Preis prüfen Zum Angebot
3. SIEMENS Q5.0 extreme silencePower VSQ5X1230 Staubsauger 05/2019 129,90€ Zum Angebot
4. SIEMENS synchropower VS06B1110 Staubsauger 05/2019 65,99€ Zum Angebot
5. Rowenta COMPACT POWER RO3731EA Staubsauger 05/2019 71,99€ Zum Angebot
Unsere Empfehlung:

Unsere Empfehlung:

  • PHILIPS PowerPro Compact FC9332/09 Staubsauger