Ratenkredit Vergleich mit Niedrig-Zins ab 0,69%

Nettodarlehensbetrag
Laufzeit
Verwendung
  • Summen von 500 - 100.000€
  • 100% transparent und kostenlos
  • TÜV-geprüfte Sicherheit
  • Schnelle Auszahlung

Ratenkredit Vergleich 07/2019 – Jetzt Ratenkreditrechner auf DERWESTEN.de nutzen und Niedrig-Zins ab 0,69% sichern

Viele Wünsche lassen sich mit dem eigenen Ersparten erfüllen – andere aber leider nicht. Das gilt vor allem für größere Anschaffungen, mit denen große Kosten einhergehen. Sei es nun eine neue Küche, ein modernes Auto oder doch das E-Bike für Papa oder Mama: Was der eigene Geldbeutel nicht hergibt, können Verbraucher heutzutage meist ganz unkompliziert mit einem Ratenkredit finanzieren. Bei einem solchen Darlehen zahlen Sie das von einer Bank geliehene Geld in monatlich bezahlbaren Raten an die Bank zurück – daher stammt auch die Bezeichnung „Ratenkredit“, der übrigens seit Jahren die beliebteste Kreditart für Konsumfinanzierungen in Deutschland ist.

Doch Ratenkredit ist nicht gleich Ratenkredit. In viele Fällen können Verbraucher etwa frei entscheiden, wofür Sie das geliehene Geld verwenden können, in anderen ist die Kreditsumme dagegen an einen Verwendungszweck gebunden. Und natürlich gibt es auch hinsichtlich der Kreditsumme, Laufzeit und natürlich der Zinsen eines Kredits von Bank zu Bank teils gravierende Unterschiede. Daher raten wir Ihnen, unbedingt den Ratenkreditrechner auf DERWESTEN.de zu nutzen und diesen Ratgeber zu lesen. So finden Sie immer das günstigste Angebot und vermeiden es zudem, in die bekanntesten Fettnäpfchen beim Kreditantrag zu treten.

Das Wichtigste zum Ratenkredit in wenigen Stichpunkten

  • Ratenkredite gibt es heutzutage nicht mehr ausschließlich bei Filialbanken und Sparkassen vor Ort, sondern auch als Onlinekredite, die Sie auf den Webseiten der Banken oder über Vergleichsportale wie unserem beantragen können.
  • Wir auf DERWESTEN.de bieten Ihnen einen einzigartigen Kreditvergleich: Sie überprüfen dabei möglichst viele Kreditangebote von unterschiedlichen Banken und sparen es sich so, bei jeder Bank einzeln anzurufen.
  • Viele Kreditanbieter locken in der Werbung mit extrem niedrigen Zinsen. Welchen Zinssatz Sie bei einem Ratenkredit erhalten, hängt unter anderem von der persönlichen Bonität ab.
  • Selbstständige und Freiberufler haben es oft schwerer, einen Ratenkredit zu bekommen. Dennoch gibt es Optionen und Möglichkeiten, mit den richtigen Nachweisen an ein günstiges Darlehen zu gelangen.
  • Haben Sie Dispo-Schulden auf Ihrem Girokonto oder laufende, teure Ratenkredite? Dann können Sie auch Geld sparen, indem Sie mit einem Ratenkredit umschulden.

Ratenkredit beantragen – So gehen Sie schrittweise vor!

  1. RatenkreditBevor Sie einen Ratenkredit aufnehmen, sollten Sie prüfen, ob Ihre Schufa-Einträge stimmen. Als deutscher Staatsbürger haben Sie das Recht auf Einsicht in diese Eintragungen.
  2. Verschaffen Sie sich einen Überblick über Ihre finanzielle Situation – am besten mit der Hilfe eines Haushaltsplans. So legen Sie fest, welche Kreditsumme Sie sich leisten können.
  3. Geben Sie die gewünschte Kreditsumme, Laufzeit und den Verwendungszweck (meist: „freie Verwendung“) in den Kreditrechner ein. Klicken Sie anschließend auf „Kredit berechnen“.
  4. Vergleichen Sie die Angebote der verschiedenen Banken, die Ihnen nun angezeigt werden. Nutzen Sie dafür alle Tipps und Tricks, die wir Ihnen im Ratgeber weiter unten erklärt haben.
  5. Entscheiden Sie sich für Ihren Wunschkredit. Klicken Sie auf das Angebot, Sie werden auf die Webseite des Anbieters weitergeleitet.
  6. Füllen Sie das standardisierte Antragsformular des Anbieters aus. Dabei müssen Sie einige Angaben zu Ihrer Person (Adresse, Name, …) und Ihrer finanziellen Situation (Einkommen, Vermögen, …) machen.
  7. Die Bank prüft Ihren Antrag. Nimmt sie ihn an, so schickt sie Ihnen eine Bestätigung und den endgültigen Kreditvertrag per Post zu.
  8. Legitimieren Sie sich gegenüber der Bank, indem Sie per PostIdent- oder VideoIdent-Verfahren Ihre Identität bestätigen.
  9. Unterschreiben Sie den Kreditvertrag – entweder per digitaler Signatur oder ganz „klassisch“ mit Stift und Papier. Erst jetzt haben Sie eine vertraglich bindende Zusage gegeben. Alle Schritte zuvor waren komplett unverbindlich.
  10. Das Geld wird auf das angegebene Referenzkonto ausgezahlt. Mit Beginn des nächsten Monats beginnen Sie, den Kredit Rate für Rate abzubezahlen. Damit ist der Prozess abgeschlossen.

Ratenkreditrechner: So erstellen Sie einen richtigen Haushaltsplan

RatenkreditrechnerUm eine gute Übersicht über die Einnahmen und Ausgaben eines Haushalts zu erhalten, lohnt es sich, einen professionellen Haushaltsplan zu erstellen. So können Sie den finanziellen Spielraum ermitteln, den Sie Monat für Monat haben, um die Raten eines Ratenkredits abzuzahlen. Doch wie gehen Sie dabei vor?

Nehmen Sie ein Blatt Papier und einen Stift. Ziehen Sie nun mittig einen Strich über das Papier. Auf der oberen Hälfte notieren Sie nun alle fixen Einnahmen, die Sie in jedem Monat haben. Dazu zählen neben Gehalt/Lohn auch Mieteinnahmen oder Zinserträge, mit denen Sie sicher rechnen können. Auch staatliche Zuschüsse wie Kindergeld oder BAföG können fest eingerechnet werden. Zu den nicht-fixen Einnahmen, die Sie aus der Rechnung herauslassen sollten, zählen eher Dinge wie die monatlichen 50 Euro von Tante Frieda. Addieren Sie alle Beträge und notieren Sie sich den Gesamtbetrag.

Auf der unteren Hälfte des Papiers schreiben Sie nun – Sie denken es sich bereits – alle Ausgaben auf. Zu den sicheren Ausgaben zählen neben Miete und Lebenshaltungskosten auch Dinge wie Kosten für Mitgliedschaften in Sportvereinen, für Versicherungen (Auto!) oder auch für Hobbies. Rechnen Sie auch immer einen kleinen Puffer für unregelmäßige monatliche Ausgaben ein, wenn Sie etwa neue Kleidung oder einen neuen Fußball kaufen. Auch hier gilt: Addieren Sie alle Beträge und notieren Sie sich den Gesamtbetrag.

Jetzt ziehen Sie einfach die Summe der Ausgaben von den Einnahmen ab. Am Ende bleibt ein Betrag übrig, den Sie Monat für Monat übrighaben, um einen Ratenkredit abzuzahlen. Die Monatsrate darf diesen Betrag daher nicht überschreiten. Rechnen Sie auch hier lieber einen kleinen Puffer ein, wenn Sie die Option haben.

Ihre Vorteile beim Ratenkredit Vergleich auf DERWESTEN.de

Nutzen Sie den Ratenkredit Vergleich auf DERWESTEN.de, um die für Sie persönlich günstigsten Angebote auf dem Kreditmarkt zu ermitteln. Haben Sie das optimale Darlehen dann gefunden, können Sie direkt online einen Kreditantrag stellen, der noch komplett unverbindlich ist. Doch wer auf unserer Seite Ratenkredite vergleicht, profitiert noch von zahlreichen weiteren Vorteilen und muss nur wenige – im Vergleich ziemlich unbedeutende – Nachteile hinnehmen.

  • Kostenlos und absolut unverbindlich
  • Garantiert sichere Datenübertragung
  • Schufa-neutral: Kreditvergleich hat keinen Einfluss auf den Schufa-Score
  • Günstigste Konditionen dank Vergleich der Angebote
  • Einzigartige Marktübersicht
  • Keine persönliche Beratung möglich, dafür Ratgeber als Informationsquelle
  • Allgemein: Kredite ermöglichen es, leicht über seinen Verhältnissen zu leben.

Das Wichtigste rund um den Ratenkredit: Kosten, Voraussetzungen, Unterlagen

Schon gewusst?Der Ratenkredit ist die beliebteste Form der Finanzierung. Er funktioniert, indem die Bank in ihrer Funktion als Kreditgeber dem Kunden eine festgelegte Summe auszahlt. Der Kunde kommt über einen im Voraus vereinbarten Zeitraum (Laufzeit) für die Rückzahlung der Kreditsumme inklusive Zinsen in Form einer monatlichen Rate auf. Aufgrund des festgeschriebenen Tilgungsplans hat der Kreditnehmer volle Planungssicherheit in Bezug auf seine eigenen Finanzen. Viele Banken bieten Ratenkredite für niedrige Beträge an, sodass sich auf kleinere Anschaffungen wie ein neuer Fernseher finanzieren lassen.

Was kostet ein Ratenkredit?

Die Zinsen sind der wichtigste Faktor, den Sie beim Antrag eines Ratenkredits berücksichtigen müssen, wenn auch bei weitem nicht der einzige. Zinsen variieren von Anbieter zu Anbieter und sind zudem immer von der Kreditsumme, der Laufzeit, dem Verwendungszweck und der Bonität (Kreditwürdigkeit) des Kunden abhängig. Dabei ist es der effektive Jahreszins, mit dem Kredite in unserem Ratenkredit Vergleich verglichen werden können. Nur der Effektivzins weist alle Kreditkosten inklusive Nebenkosten und Gebühren aus, sodass sich auf einen Blick erkennen lässt, welche Bank Ihnen das günstigste Angebot macht.

Banken vergeben meist bonitätsabhängige Zinsen. Wer eine schlechte Bonität hat, muss höhere Zinsen zahlen und anders herum. So gleicht die Bank das Risiko der schlechten Solvenz aus.

Welche Voraussetzungen müssen Sie für ein Ratendarlehen erfüllen?

Bitte beachten!Für einen Ratenkredit, den Sie online beantragen, gelten die gleichen Voraussetzungen wie für ein Ratendarlehen, welche Sie bei einer Filialbank oder Sparkasse vor Ort aufnehmen. Nicht jeder kann einfach so einen Kredit aufnehmen, schließlich muss sich die Bank ja dagegen absichern, dass der Kunde das Geld nicht mehr zurückzahlt. Daher gelten bei jeder seriösen Bank zumindest die folgenden Anforderungen:

  • Fester Wohnsitz in Deutschland
  • Volljährigkeit (mind. 18 Jahre)
  • Konto bei einer deutschen Bank
  • Regelmäßiges Einkommen
  • Ausreichende Bonität
Sollte eine Bank eine oder mehrere dieser Voraussetzungen nicht verlangen, sollten Ihre Alarmglocken schrillen. Häufig stecken dann Betrüger hinter einem Angebot. Wie Sie diese erkennen, haben wir Ihnen im FAQ-Bereich zudem genauer erklärt.

Welche Unterlagen müssen Sie beim Ratendarlehen vorlegen?

Bereits gewusst?Im Antragsprozess werden Sie meist aufgefordert, einige Unterlagen bei der Bank einzureichen, um so Ihre finanzielle Situation zu bestätigen. Das gilt sowohl für den Antrag vor Ort als auch für den im Internet. Im Netz haben Sie nur den Vorteil, dass Sie die Dokumente direkt zu Hause griffbereit haben und online uploaden können, indem Sie sie einscannen. Folgende Unterlagen werden häufig verlangt:

  • Unterschriebener Kreditvertrag
  • Einkommensnachweis(e) – meist letzte drei bis sechs Monate
  • Kopie des Personalausweises (Identitätsbestätigung)
  • Unter Umständen Kontoauszüge
  • Evtl. Meldebescheinigung

Privatkredit, Autofinanzierung und Co.: Weitere Kreditarten auf DERWESTEN.de

Der Ratenkredit zählt zu den populärsten Kreditarten, die es derzeit auf dem Kreditmarkt gibt. Er ist flexibel, da er meist nicht an einen Verwendungszweck gebunden ist und kann unterschiedlich große Anschaffungen finanzieren. Wissen Sie aber bereits genau, welche Art von Anschaffung Sie finanzieren wollen, ist er oft nicht die günstigste Variante. Ein Autokredit mit festgelegtem Verwendungszweck ist etwa stets billiger als der günstigste Ratenkredit mit freier Verwendung.

Daher sind Sie auf dieser Seite womöglich nicht an der richtigen Stelle. Doch auf DERWESTEN.de haben wir noch zahlreiche weitere Ratgeber zu den unterschiedlichsten Kreditarten erstellt, die es derzeit so gibt. Sehen Sie sich einfach um, denn vielleicht sind Sie dort an der richtigen Adresse:

Weitere interessante Kreditarten für Sie

Raten Kredit beantragen: Lassen Sie sich nicht von Lockzinsen blenden!

Raten KreditIn unserem Online Ratenkreditrechner geben wir immer zwei Zinssätze pro Bank und Angebot an – den niedrigsten und den höchsten Zins, den eine Bank anbietet. Wie dann Ihr persönlicher Kreditzins letztlich ausfällt, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Unter anderem Kreditsumme, Laufzeit, Verwendungszweck und persönliche Bonität spielen eine tragende Rolle.

Der Gesetzgeber schreibt bei einem Ratenkredit Vergleich vor, einen Zinssatz anzugeben, den mindestens zwei Drittel der Kunden einer Bank in der Vergangenheit erhalten haben. Dieses sogenannte repräsentative Rechenbeispiel macht Angebote noch einmal vergleichbarer. Folgende Begriffe müssen Sie verstehen, damit Sie die Beispielrechnung und den Zwei-Drittel-Zins in unserem Ratenkreditrechner verstehen:

  • Nettodarlehensbetrag: Die Summe, die Sie sich bei der Bank leihen wollen.
  • Effektivzins: Der Zinssatz, bei dem bereits alle Zusatzkosten, die bei der Vergabe eines Ratenkredits entstehen, eingerechnet sind.
  • Gebundener Sollzins: Der Zins, zu dem Ihnen die Bank den Kredit gewährt. Zusätzliche Gebühren sind hier noch nicht einberechnet. Ein objektiver Vergleich anhand des Sollzinses ist daher auch nicht möglich.
  • Monatliche Rate: Der Betrag zeigt an, wie viel Kunden durchschnittlich pro Monat an die Bank zurückzahlen müssen, um den Kredit in der vereinbarten Laufzeit zurückzuzahlen.
  • Gesamtkosten: Diese Summe entspricht den gesamten Kreditkosten inklusive Nettodarlehensbetrag, Effektivzins und eventuellen Sonderleistungen wie einer Restschuldversicherung. Damit ist diese Summe der beste Anhaltspunkt für den Ratenkredit Vergleich.

Der Einfluss von Laufzeit und Verwendungszweck

Ratenkredit VergleichWie wir bereits erwähnt haben, gleicht nicht jeder Ratenkredit dem anderen, stattdessen gibt es wesentliche Unterschiede, was die Gesamtkosten solcher Darlehen betrifft. Einige Faktoren beeinflussen die Gesamtkosten eines Ratenkredits unabhängig von Ihrer Bonität. Denn bei der Kreditwürdigkeit gilt sowieso: Je besser Ihre Bonität, desto niedrigere Zinsen bekommen Sie. Doch wie verhält es sich mit der Laufzeit und dem Verwendungszweck?

Verwendungszweck

Der klassische Ratenkredit ist an keine Verwendung gebunden, das geliehene Geld kann beliebig eingesetzt werden (sog. „freie Verwendung“). Es gibt aber auch zweckgebundene Kredite, wie etwa den Autokredit oder eine Baufinanzierung. Hier darf das Geld nur für den „Erwerb“ des vereinbarten Produkts verwendet werden. In der Regel sind zweckgebundene Kredite günstiger als klassische Ratenkredite, da das erworbene Produkt der Bank im Zahlungsausfall als zusätzliche Sicherheit dient. Dafür sind Sie aber natürlich auch weniger flexibel.

Laufzeit

Bei der Laufzeit ist es ganz einfach, es gilt: Je länger die Laufzeit, desto teurer wird der Kredit am Ende, da Sie über einen längeren Zeitraum Zinsen zahlen. Jetzt heißt das aber nicht, dass Sie immer eine möglichst kurze Laufzeit wählen sollten. Denn je kürzer die Laufzeit ist, desto höher ist natürlich auch die monatlich zu zahlende Rate. Wenn diese höher ist, als Sie Monat für Monat Geld zur Verfügung haben (s. Haushaltsrechnung!), geraten Sie über kurz oder lang in einer Verschuldung – und müssen womöglich einen weiteren Kredit aufnehmen, um sich aus dieser zu befreien!

FAQ: Hier finden Sie Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um Ratenkredite

Frage?Sie haben immer noch nicht die Antwort gefunden, die Sie auf Ihre Frage benötigen? Dann werfen Sie doch mal einen Blick in den FAQ-Bereich. Hier geben wir kurze und kompakte Antworten auf die wichtigsten Fragen, die Verbraucher hinsichtlich der Thematik immer wieder stellen.

Kredit ohne Schufa: Wie erkennen Sie Betrüger?

Genau genommen gibt es keinen Ratenkredit ohne Bonitätsprüfung, also Abfrage bei der Schufa. Diese ist für deutsche Banken sogar gesetzlich verpflichtet. Dabei will sich die Bank nicht nur selbst vor Zahlungsausfällen schützen, sondern auch Sie vor der Schuldenfalle retten, indem Sie keine Ratenkredite aufnehmen, die Sie sich nicht leisten können. Wirbt ein Anbieter also mit einem „Ratenkredit ohne Schufa“, heißt es höchste Vorsicht. Mit guter Wahrscheinlichkeit steckt ein Betrüger dahinter, der zunächst hohe Anzahlungen fordert, aber das Geld nie auszahlt.

Wie erkennen Sie solche Betrüger? Wir geben Ihnen ein paar wichtige Hinweise, an denen Sie erkennen können, ob ein Kreditvergleich vertrauenswürdig ist:

  • Keine Kosten für Vergleichsleistungen
  • Keine Hausbesuche
  • Keine Gebühren vor der Auszahlung

Wie kommen Sie vielleicht doch noch um einen Kredit herum?

  • Tipps und HinweiseZögern Sie die Anschaffung hinaus: Testen Sie, ob Sie die monatliche Rate zahlen könnten, indem Sie für ein paar Monate das entsprechende Geld auf ein Tagesgeldkonto einzahlen. Sie sparen so auch Geld an, um die Kreditsumme zu senken.
  • Drücken Sie die Kosten: Vergleichen Sie die Preise des gewünschten Produkts oder kaufen Sie sich ein billigeres. Muss es denn wirklich das neueste Smartphone sein oder reicht auch ein älteres Modell?
  • Nutzen Sie Ihr Guthaben: Sie haben eine Notreserve auf dem Girokonto oder Festgeldkonto? So können Sie die Kreditsumme senken und zahlen weniger Zinsen.
  • Bedenken Sie andere Finanzierungsoptionen: Prüfen Sie, ob Sie sich vielleicht bei Freunden oder der Familie Geld leihen können. So sparen Sie sich womöglich Zinskosten. Setzen Sie dabei aber unbedingt einen Vertrag auf, um alles schriftlich festzuhalten. So erspart man sich etwaige Streitigkeiten, die schnell eine Freundschaft zerstören können.

Was sagt die Bonität des Kreditnehmers aus?

Auch wenn viele davon ausgehen, aber: Die Bonität ist nicht ausschließlich vom eigenen Gehalt abhängig. Sie gibt wieder, wie wahrscheinlich es ist, dass ein Verbraucher seinen Kredit oder seine Rechnung pünktlich und vollständig bezahlt. Angegeben wird sie durch einen Bonitäts-Score, der von verschiedenen Auskunfteien vergeben wird. Die bekannteste dieser Wirtschaftsauskunfteien ist mit Sicherheit die Schufa mit ihrem Schufa-Score. Wer wissen will, wie es um seine Bonität bestellt ist, kann eine Einsicht bei der Schufa auf Anfrage verlangen.

Wozu dient ein zusätzlicher Kreditnehmer?

Ein zweiter Kreditnehmer ist für alle diejenigen interessant, die aufgrund ihres schwankenden Einkommens oder ihrer schlechten Bonität keinen Kredit alleine bekommen. Mit einem zweiten Antragssteller, der als Bürge dient, erhöht sich die Annahmewahrscheinlichkeit signifikant, solange dieser über eine ausreichende Bonität verfügt. Auch die Kreditkosten können so gesenkt werden.

Vor allem Familienmitglieder oder der Ehemann/die Ehefrau eignen sich als zweiter Kreditnehmer.

Fazit: Die drei besten Tipps für den Ratenkredit Vergleich

Tipp 1: Stellen Sie den Kreditantrag zu zweit!

Wer einen Kreditantrag zu zweit stellt, erhöht die Aussichten auf eine Gewährung signifikant und verbessert obendrein noch die Konditionen des Vertrags. Eine Win-Win-Situation!

Tipp 2: Erhöhen Sie Ihre Chancen auf niedrige Zinsen!

Bieten Sie der Bank zusätzliche Sicherheiten wie eine Immobilie oder ein Auto an, erhalten Sie meist günstigere Zinsen. Auch eine Bürgschaft ist oft sinnvoll!

Tipp 3: Nutzen Sie den Kreditvergleich!

Nutzen Sie den Ratenkreditrechner und finden Sie so stets das beste Angebot für Ihre Bedürfnisse. Dazu ist kein nerviger Gang in die Filiale notwendig – Sie sparen sich neben viel Geld also auch Zeit. Zeit, die Sie für andere Dinge nutzen können!