VRR bietet Sonderfahrten zu Karneval an Rhein und Ruhr an

Damit die Jecken die Karnevalshochburgen an Rhein und Ruhr problemlos erreichen, hat der VRR zahlreiche Extrafahrten eingerichtet. Foto: dapd
Damit die Jecken die Karnevalshochburgen an Rhein und Ruhr problemlos erreichen, hat der VRR zahlreiche Extrafahrten eingerichtet. Foto: dapd
Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr hat vom 16. bis zum 20. Februar seinen Fahrplan ausgeweitet und bietet zu Karneval Sonderfahrten nach Düsseldorf und Köln an. Die einzelnen Strecken im Überblick.

Essen. Damit die Jecken die Karnevalshochburgen an Rhein und Ruhr problemlos erreichen, hat der VRR zahlreiche Extrafahrten eingerichtet.

Um ein zügiges Ankommen zu gewährleisten, gibt es erhöhte Wagenkapazitäten, verlängerte Betriebszeiten und weitere Züge vor- und nachmittags auf folgenden Strecken:

Von Altweiber bis Rosenmontag fahren außerdem folgende S-Bahnlinien häufiger und länger:

Der Regionalexpress der Strecke Dortmund - Köln fährt ebenfalls nach Sonderfahrplan. An Altweiber fährt er bereits morgens verstärkt, wie auch an Karnevalssonntag und Rosenmontag. Um eine zügige Heimreise zu ermöglichen, fährt außerdem der RE 1 Köln – Dortmund an Karnevalssonntag und Rosenmontag abends häufiger.