Mayday 2014 in Dortmund kehrt zur Tradition am 30. April zurück

Ingmar Kreienbrink
25.000 Besucher werden am 30. April zur Mayday 2014 in den Dortmunder Westfalenhallen erwartet.
25.000 Besucher werden am 30. April zur Mayday 2014 in den Dortmunder Westfalenhallen erwartet.
Foto: I-Motion
Rolle rückwärts beim Techno-Veranstalter I-Motion: Nach zahlreichen Protesten kehrt die Mayday 2014 auf ihren angestammten Termin am 30. April in Dortmund zurück. Der Vorverkauf hat bereits begonnen. Das Motto der Mayday in den Westfallenhallen lautet diesmal "Full Senses".

Dortmund. Wie wichtig auch jüngeren Menschen Traditionen sind, bekamen jetzt die Organisatoren der Mayday in Dortmund zu spüren. Im vergangenen Jahr hatten sie erstmals den angestammten Termin in der Revierstadt verlassen und die Mayday statt auf den 30. April auf den vorherigen Samstag gelegt. Damit wollte i-Motion weiter weg wohnenden Mayday-Fans die Anreise nach Dortmund erleichtern, da der Veranstaltungstag ein normaler Werktag ist, an dem viele arbeiten müssen.

"Doch das hat überhaupt nicht funktioniert - im Gegenteil: Der 30. April ist vielen Mayday-Fans offenbar heilig", sagt Oliver Vordemvenne im Gespräch mit der Redaktion. So gab es bei der Mayday 2013 nicht nur einen leichten Besucherrückgang, die Stammgäste machten ihrem Unmut Luft: "Da war sogar von einer Mogelplackung die Rede - das haben wir völlig falsch eingeschätzt", gibt Vordemvenne zu.

Mayday-Besucher verbinden Event mit Tanz in den Mai

Für viele Stammgäste ist die Mayday eng mit dem Tanz in den Mai verbunden. Dabei hat das überhaupt nichts mit der Entstehungsgeschichte der Techno-Party zu tun. "Das wissen nur leider 90 Prozent der Besucher nicht", schätzt Vordemvenne. Zur Rettung des damaligen Radiosenders DT64, welcher schon früh die neue elektronische Musik sendete, wurde am 14. Dezember 1991 erstmalig die Mayday als Hilfsaktion für den angeschlagenen Sender veranstaltet. 6000 Raver folgten diesem Aufruf.

Trotzdem machen die Organisatoren bei der Mayday 2014 die Rolle rückwärts und kehren zum gewohnten Termin am 30. April in den Dortmunder Westfalenhallen zurück. "Es geht ja nicht darum, unseren Willen durchzusetzen. Wir wollten den Leuten lediglich etwas Gutes tun", so Vordemvenne.

25.000 Techno-Fans werden zur Mayday 2014 in Dortmund erwartet

EDMDas Motto der Mayday 2014 lautet "Full Senses". Die Pforten öffnen sich für das Techno-Spektakel ab 18 Uhr. Der Eintritt kostet 58 Euro im Vorverkauf und an der Abendkasse 68 Euro. Der Vorverkauf hat bereits begonnen. Rund 25.000 Besucher werden erwartet.

I-Motion will noch im Laufe des Januars das komplette Line-up mit den DJs und Live-Acts bekannt geben. In den vergangenen Jahren standen Weltstars wie Armin van Buuren, Ferry Corsten, Gareth Emery, Carl Cox und ATB sowie hoffnungsvolle Newcomer wie Gesaffelstein und Danny Avila an den Mischpulten.