Zeitreise ins „Mellmausland“ und zum „Eisernen Pferd“

Foto: FUNKE Foto Service

Durch Rüdinghausen führt der zweite Stadtteilrundgang, den das Wittener Stadtmarketing am Samstag, 27. Juni, ab 14.30 Uhr anbietet. Interessierte sind herzlich eingeladen. Es gibt noch freie Plätze.

Bei der Tour durch das „Mellmausland“ lernen Teilnehmer Wissenswertes über die Entwicklung des Stadtteils an der Grenze zu Dortmund. Unter anderem erfahren Besucher, dass Rüdinghausen statt Dortmund fast Bierstadt geworden wäre, und warum es am Ende doch nicht geklappt hat.

Wer noch nie etwas von der Burg Rüdinghausen oder dem „Eisernen Pferd“ gehört hat, sollte unbedingt an der zweieinhalbstündigen Tour teilnehmen und sich mit diesem Stadtrundgang einen spannenden Einblick in die Historie Rüdinghausens verschaffen. Auch die Geschichte von Günnemanns Kotten können Interessierte bei der Führung erfragen. Die Teilnahme an der Tour kostet acht Euro. Es folgen in diesem Jahr noch fünf weitere Stadtteilrundgänge. Der nächste führt am 11. Juli durch Heven.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel