Wolf Codera begeistert Witten

Wolf Codera (Klarinette, Saxophon), Abdelrhani „Rhani“ Krija (Percussion) und Alex Auer (Gitarre) ließen ihrer Spielfreude freien Lauf.
Wolf Codera (Klarinette, Saxophon), Abdelrhani „Rhani“ Krija (Percussion) und Alex Auer (Gitarre) ließen ihrer Spielfreude freien Lauf.
Foto: Fischer / WAZ FotoPool
Zuerst wortlos: Der Klarinettist und seine Freunde überzeugen mit ihrem achten Weihnachtskonzert in der vollen Erlöserkirche. Ostersonntag kommen sie wieder.

Witten..  Das Gotteshaus war brechend voll: Schon eine Stunde vor dem Weihnachtskonzert von und mit Wolf Codera standen die Gäste Schlange vor der Erlöserkirche. 20 Minuten vor 18 Uhr waren auch die letzten Sitzplätze vergeben, so dass Hausherr Pfarrer Claus Humbert begann, mehr Stühle hereinzutragen. So fanden dann fast alle Besucher des „musikalischen Highlights“, so Claus Humbert, einen Platz. Den alten Gästerekord von 700 in der Erlöserkirche dürfte Wolf Codera bei seinem achten Weihnachtskonzert zumindest eingestellt haben. Die Stimmung war von vornherein bestens, wozu neben der Vorfreude auf hochprofessionelle Musiker auch Glühwein und Punsch beitrugen. Diese Einnahmen kommen der jüngst umgebauten Erlöserkirche zugute, betonte der Pfarrer.

Ohne Worte begannen Wolf Codera (Klarinette, Saxophon), Abdelrhani „Rhani“ Krija (Percussion), Xaver Fischer (Keyboard) und Alex Auer (Gitarre) mit ihren Weihnachtsliedern. Vom Start weg wanderte der in Witten aufgewachsene Wolf Codera immer wieder spielend durch das Kirchenschiff. Nach dem dritten Lied begründete er auch, warum: um den Klang zu testen. Sehr gut sei dieser, lobte der Musiker. „Das war kein Schweigegelübde, wir haben uns überlegt, die ersten drei Songs ohne Pause zu spielen, damit Sie aus dem Weihnachtsstress herauskommen“, erklärte der als Wittens bester Klarinettist geltende Codera. Im Laufe des Abends spielte er auch für seinen im Publikum sitzenden Vater zwei Lieder.

Weltklassemusiker begeisterten auf der Bühne: „Rhani“ Krija tourte schon mit Sting und Mary J. Blige und hat mit Annie Lennox und Placido Domingo gespielt. Xaver Fischer arbeitet vor allem mit Deutschen wie Sasha und Sarah Connor in Studios und Sessions. Alex Auer ist als Gitarrist von Xavier Naidoo bekannt. Stimmliche Unterstützung gab es von Edita Abdieski, Gewinnerin der Casting-Show „X-Factor“, und Gospel- und Musical-Sänger David Thomas. „Er kann jede Tonart“, lobte Wolf Codera den britischen Musiker.

Von den Künstlern war das Publikum so angetan, dass es immer wieder die Blues-, Jazz- und auch Reggae-artig interpretierten Weihnachtsklassiker mitklatschte und -sang. Nach gut zwei Stunden Spielzeit plus einer Pause ließen die Musiker die eifrig verlangten Zugaben folgen.

Wolf Codera kehrt bald mit denselben Musikern in die Erlöserkirche zurück, wie er bekanntgab. Am Ostersonntag, 20. April, ist es soweit. Die Bühne wird für das Frühlingskonzert mittig ins Kirchenschiff gerückt. Wer Interesse hat, sollte sich rechtzeitig um Karten kümmern: Die besten Plätze für das achte Weihnachtskonzert, berichtete der Wittener Musiker, waren nach drei Tagen ausverkauft. Das neunte Wittener Weihnachtskonzert findet am vierten Adventssonntag, 21. Dezember 2014, statt.

 
 

EURE FAVORITEN