Wittener Tummelmarkt sucht dringend Sponsoren

Hat sich in nur drei Ausgaben zum einem Publikumshit entwickelt: der Tummelmarkt auf dem Humboldtplatz im angesagten  Wiesenviertel.  Foto: Thomas Nitsche - Funke Foto Services
Hat sich in nur drei Ausgaben zum einem Publikumshit entwickelt: der Tummelmarkt auf dem Humboldtplatz im angesagten Wiesenviertel. Foto: Thomas Nitsche - Funke Foto Services
Foto: Funke Foto Services
Trotz über 500 Besuchern pro Ausgabe ist die Veranstaltung in Gefahr. Denn die Zuschüsse laufen Ende Juni aus. Jetzt werden Sponsoren gesucht.

Witten..  Der Tummelmarkt macht seinem Namen alle Ehre: Zwischen 500 und 1000 Besucher hat die Veranstaltung mit Kunsthandwerk und Leckereien bei jeder der bisherigen drei Ausgaben auf den Humboldtplatz gelockt.

Doch trotz regen Zuspruchs ist die Fortsetzung in Gefahr.

„Weil die Finanzierung nur bis einschließlich Juni gesichert ist, suchen wir dringend Sponsoren“, sagt Marie Sammet, Organisatorin des Tummelmarkts. Seit zwei Jahren bekommt die Veranstaltung Bundeszuschüsse aus dem Forschungsprojekt „Jugend. Stadt. Labor“. Eingeworben wurden die Mittel vom Kulturverein Stellwerk, Motor der Quartiersentwicklung des Wiesenviertels.

Pro Tummelmarkt entstehen Kosten von rund 4000 Euro, schätzt Marie Sammet. Knapp die Hälfte würde durch die Standgebühren gedeckt, der Rest durch die Bundesförderung – die also Ende Juni ausläuft. „Aber der nächste Tummelmarkt am 18. Juni findet auf jeden Fall statt. Er wird diesmal größer, ein Zusammenschluss unserer Veranstaltung und des Wiesenviertelfests“, so die 26-Jährige. Künftige Sponsoren können sich melden: Tel. 0157/55831829.

 
 

EURE FAVORITEN