Vortrag über Chronik der Grafen

Dr. Stefan Pätzold aus Bochum hält am morgigen Donnerstag ab 19.30 Uhr seinen Vortrag „Erinnerung und Identitätskonstruktion – Die Märker in Levolds Chronik“ im Märkischen Museum. Er ist Teil der Vorlesungsreihe 2016/17 des Vereins für Orts- und Heimatkunde in der Grafschaft Mark.

Um das Jahr 1358 vollendete der Lütticher Domkanoniker Levold von Northof im Alter von knapp 80 Jahren seine Chronica comitum de Marka, also die „Chronik der Grafen von der Mark“. Er bekannte mit Blick auf die ihm zur Erziehung anvertrauten jungen Mitglieder der Grafenfamilie: „Ich meinte, dieses Werkchen schreiben zu müssen, damit ihr in die Fußstapfen eurer Vorfahren, der Grafen von der Mark, tretet und lernt, gerecht und gottesfürchtig Euer Land und angemessen eure Untergebenen zu regieren“. Als ‚Prinzenerzieher’ wollte Levold demnach die ihm anvertrauten Jungen auf ihre späteren Funktionen vorbereiten.

Für Mitglieder des Vereins ist der Eintritt frei. Ansonsten gelten die vergünstigten Eintrittspreise des Märkischen Museums an der Husemannstraße 12.

 

EURE FAVORITEN