„Vogelfestival“ am Kemnader See

Ein Adler der Greifvogelstation Hellenthal. Am Kemnader See wird es Flugvorführungen mit Greifvögeln geben.
Ein Adler der Greifvogelstation Hellenthal. Am Kemnader See wird es Flugvorführungen mit Greifvögeln geben.
Foto: NRZ; Remo Bodo Tietz
Am Wochenende 27./28. August dreht sich am Kemnader See alles um die Natur und Vögel im Speziellen.

Witten..  Vogelfreunde sollten sich das Wochenende 27./28. August vormerken: Dann findet am Kemnader See das „Vogelfestival Ruhr“ statt. Veranstalter ist in diesem Jahr der Hattinger Verein Paasmühle mit dem Vogelpfleger und Architekten Thorsten Kestner.

Adler sollen an diesem Wochenende über den See fliegen. Vogelschützer werden ihre Arbeit vorstellen. Wer möchte, kann Ferngläser und Fernrohre testen und mit anderen die Natur entdecken. Treffpunkt des „Vogelfestivals“ ist das Freizeitzentrum Oveney.

Thorsten Kestner und Vogelkundler Thomas Griesohn-Pflieger sind sicher, dass dieses einige tausend Besucher zum See locken wird. Das Festival findet in diesem Jahr bereits zum fünften Mal statt. „Der Familientreff für alle Naturfreunde“ bekommt Besuch von den Greifvogelpflegern aus Hellenthal.

Naturreiseveranstalter stellen ihre neuen Touren vor

Die Greifvogelstation Hellenthal im Herzen der Eifel ist wohl eine der ältesten und größten Anlagen ihrer Art in Mitteleuropa. Vom faustgroßen Sperlingskauz bis zum riesigen Andenkondor mit drei Metern Flügelspannweite haben hier viele verschiedene Greifvogel- und Eulenarten ihr Zuhause. Mehrmals täglich werden beim „Vogelfestival“ Greifvögel im freien Flug präsentiert.

In einem Zelt gibt es Informationen rund um die Themen Tierschutz, Naturschutz und Naturbeobachtung. Naturreiseveranstalter stellen ihre neuen Touren für Naturfreunde ins In- und Ausland vor. Bekannte Optik-Hersteller zeigen Spitzenoptik in Form von Ferngläsern und Teleskopen und laden zum Ausprobieren ein. Vereine und Verbände werden ihre lokale Natur- und Tierschutzarbeit vorstellen und laden zum Mitmachen ein.

Auch Tele-Fotografie wird gezeigt

Wer mehr wissen will über die Welt der Vögel, Schmetterlinge, Libellen und anderer Lebewesen, ist eingeladen, sich bei Exkursionen und Vorträgen zu informieren. Auch die Digiskopie, eine besondere Form der Tele-Fotografie, wird praktisch vorgeführt und erklärt. Weitere Infos zum Festival: www.vogelfestival.de

 
 

EURE FAVORITEN