Transparent soll Jugendliche und Eltern locken

Transparent an der Stadtgalerie als Hinweis auf die Wittener Nacht der Ausbildung in Witten Foto: Walter Fischer / WAZ FotoPool
Transparent an der Stadtgalerie als Hinweis auf die Wittener Nacht der Ausbildung in Witten Foto: Walter Fischer / WAZ FotoPool
Foto: Walter Fischer
Zur „2. Wittener Nacht der Ausbildung“ am 12. Juli werden angehende Azubis offensiv angesprochen.

Witten..  Ein Transparent von rund 50 Quadratmeter Größe wirbt jetzt an der Stadtgalerie für die „2. Wittener Nacht der Ausbildung“ am 12. Juli. Die Werksfeuerwehr der Deutschen Edelstahlwerke brachte dafür ihren Drehleiterwagen zum Einsatz. So konnte ein Werkfeuerwehrmann und Jens Küper von der Agentur Sichtflug den Banner in luftiger Höhe anbringen.

Eltern sind bei Entscheidung wichtig

„Vor allem im Elektrobereich, im IT-Wesen und bei den Werkstoffprüfern wird es schwieriger, Auszubildende zu finden“, sagt Ute Dreher, Geschäftsführerin der Deutschen Edelstahlwerke Karrierewerkstatt. Sie erklärt, dass es den über 25 an der Nacht der Ausbildung teilnehmenden Unternehmen wichtig ist, gleichzeitig Jugendliche und Eltern anzusprechen und zwar so früh wie möglich. Die Eltern könnten den angehenden Azubis bei der gemeinsamen Ausbildungssuche gut zur Seite stehen.

Auch die Werksfeuerwehr wird am 12. Juli wieder mit ihrer Drehleiter anwesend sein und bietet Jugendlichen und Eltern die Aussicht über das Gelände der Karrierewerkstatt und der Edelstahlwerke.

 
 

EURE FAVORITEN