Teuflische Nacht für Burgruine Hardenstein in Witten

Die Mittelalterband Duivelspack unterhält Zuschauer mit „FunFolk“.
Die Mittelalterband Duivelspack unterhält Zuschauer mit „FunFolk“.
Foto: WAZ FotoPool
Spielleute Duivelspack und Geschichtenerzähler Chnutz vom Hopfen treten bei Benefizveranstaltung im Haus Herbede auf

Witten.  Eine Benefizveranstaltung zur Erhaltung der Burgruine Hardenstein findet statt am Freitag, 16. Oktober, im Rittersaal in Haus Herbede. In feierlichem Rahmen werden an diesem Abend ab 21.30 Uhr die Spielleute Duivelspack (übersetzt Teufelspack) und der Geschichtenerzähler Chnutz vom Hopfen das Publikum unterhalten.

Das Trio „Duivelspack“ spielt dabei sogenannten „FunFolk“: Das ist handgemachte Musik, bei der auch immer das Publikum beteiligt wird. Freche Moderationen, Texte zum Mitsingen und Musik mit dreistimmigem Gesang sind die Markenzeichen von Duivelspack. „Mittelalterliche Musik? Nein, die machen wir tatsächlich nicht“, erklären die Musiker. Und doch seien ihre Lieder inspiriert von Balladen und Gassenhauern alter Zeiten. Die Stücke werden dargeboten auf Nachbauten von historischen, aber auch auf modernen Instrumenten, angepasst an die Hörgewohnheiten von heute. „Und wir tun, was Spielleute immer taten: Wir halten Volk und Regierung den Spiegel vor“, betont das Trio. Seit dem Jahr 2000 hat Duisvelspack 200 Lieder auf CD veröffentlicht und absolviert jährlich rund 200 Auftritte. Infos unter www.duivelspack.de.

Karten kosten zehn und zwölf Euro

Die Spezialität von Geschichtenerzähler „Chnutz vom Hopfen“: Geschichten, aufgeschrieben zwischen 1000 und 1600, heute erzählt. „Ich liebe Geschichten aus dem Mittelalter, vom Stricker über das Dekameron bis hin zu Hans Sachs“, erklärt der Künstler.

Bücher seien außerdem zur Entstehungszeit der Erzählungen nicht für jederman zugänglich gewesen. Chnutz vom Hopfen: „Alte und neue Begebenheiten wurden meistens von Mund zu Mund weitergegeben. Dadurch haben sich die Inhalte von Mal zu Mal verändert, und es entspannen sich manchmal sogar neue Mären. Deshalb trage ich diese Geschichten in der Tradition der Erzähler frei und in meiner Interpretation vor.“ Infos unter www.chnutz.de.

Karten für die Veranstaltung kosten im Vorverkauf 10 Euro, an der Abendkasse 12 Euro, Bestellungen unter 0160-93776853.