Stadt Witten sucht Paten für Bäume und Sträucher

So schön bunt blühte einst der Stadtpark um die Lohmann-Villa.
So schön bunt blühte einst der Stadtpark um die Lohmann-Villa.
Foto: Walter Fischer
Ehrenamtliche , Vereine oder Geschäfte sollen gießen und jäten. Zudem fehlen Helfer beim schon bald beginnenden Frühjahrsputz.

Witten..  Bäume und Sträucher sind nicht nur schön anzusehen, sie dienen auch der Verkehrsberuhigung, verbessern das Klima und werten das gesamte Wohnumfeld auf. Doch sie müssen gepflegt werden. Im Rahmen der Kampagne „Frühjahrsputz“ sucht die Stadt Witten engagierte Bürger, Vereine oder Geschäfte, die für Baum- und Pflanzbeete eine Patenschaft übernehmen.

Die Aufgabe der „Paten“ besteht darin, die Pflanzen – wenn nötig – zu gießen, die Beete von unerwünschtem Bewuchs (Wildkräuter) zu befreien, Unrat zu entfernen und größere Schäden bei der Stadt zu melden.

Spielplätze und Parks wieder frühlingsfrisch herausputzen

Auch bei dem in Kürze beginnenden Frühjahrsputz kann man sich noch einbringen. Möglichst noch vor Beginn der Vegetationsperiode sollen Grünflächen, Spielplätze, Schulwege, Parkanlagen oder das eigene Wohnumfeld wieder frühlingsfrisch herausgeputzt werden.

Die Stadt stellt dafür das Arbeitsmaterial bereit und holt den eingesammelten Müll anschließend ab. Mitmachen können Schulklassen, Kindergärten, Vereine oder Nachbarschaftsinitiativen.

Wer sich an einer der beiden Aktionen beteiligen möchte, kann sich bei der Stadt unter 02302/ 581-3912 melden.

EURE FAVORITEN