Rotary-Club Witten verkauft Weihnachtsbäume für guten Zweck

Pieksige Angelegenheit: Dr. Michael Koch vom Rotary-Club Witten verkauft ab dem 9. Dezember mit Helfern 400 Weihnachtsbäume für den guten Zweck.
Pieksige Angelegenheit: Dr. Michael Koch vom Rotary-Club Witten verkauft ab dem 9. Dezember mit Helfern 400 Weihnachtsbäume für den guten Zweck.
Foto: Nitsche
Die Rotarier verkaufen Bio-Weihnachtsbäume aus Schmallenberg und spenden den Erlös an benachteiligte Kinder. Auch Arbeitslose profitieren

Witten..  Einen schönen Weihnachtsbaum kaufen und gleichzeitig noch etwas Gutes tun – genau das macht der Rotary-Club Witten mit seiner neuen Aktion jetzt möglich.

„Bio-Weihnachtsbäume machen Ferienspaß“ heißt das Projekt, das nächste Woche – am Freitag, 9. Dezember – startet. Das Prinzip ist denkbar einfach: Der Rotary-Club verkauft Weihnachtsbäume und der Erlös geht an einen guten Zweck. Genauer gesagt: an das Kids-Camp des regionalen Rotaract-Clubs. Sozial benachteiligte Kinder können von der Spende im nächsten Sommer ein Wochenende lang zur Wewelsburg fahren.

Bio-Bäume werden nicht mit Pflanzenschutzmitteln behandelt

Doch es sind nicht irgendwelche Bäume, die die Rotarier anbieten: „Wir wollten uns von anderen Verkäufen abheben“, sagt der Vorsitzende Michael Koch. Ihm sei daraufhin die Idee mit den Bio-Bäumen gekommen. „Zuerst wussten die meisten bei uns gar nicht, was das sein sollte“, erinnert sich der Vorsitzende. Doch nach einigen Erklärungen waren alle Mitwirkenden überzeugt.

So fahren die Rotarier nächste Woche zu einem Bio-Hof nach Schmallenberg und transportieren 400 Bäume von dort aus nach Witten. Die Tannen und Fichten des Hofs sind „bio“, weil sie nicht mit konventionellen Pflanzenschutzmitteln behandelt werden. Lediglich Schafe sorgen dafür, dass sich unter den Bäumen kein Unkraut ausbreitet.

Weihnachtsbäume können nach Hause geliefert werden

Auch die Wittener Gesellschaft für Arbeit und Beschäftigungsförderung (Wabe) beteiligt sich an der Aktion. Menschen, die dort gefördert werden, helfen beim Verkauf und bieten noch einen ganz besonderen Service an: die Weihnachtsbaum-Lieferung. Für fünf bis zehn Euro können sich alle Wittener ihren Wunschbaum nach Hause liefern lassen. Zusätzlich gibt es außerdem bei jedem Kauf einen 15- Euro-Gutschein für Ostermann.

Die Bäume kosten je nach Größe 40 oder 50 Euro. Noch bis zum 23. Dezember können sie gegenüber vom Cafe del Sol an der Ruhrstraße/Ecke Mühlengraben erworben werden. Montags bis freitags hat der Verkaufsstand von 13 bis 19 Uhr geöffnet, am Wochenende sogar von 11 bis 19 Uhr.

Übrige Bäume bekommen die Elefanten im Wuppertaler Zoo

Der Rotary Club unterstützt zur Zeit noch viele andere Projekte. Zum Beispiel beteiligt er sich an der Sprachförderung für Flüchtlingsfrauen mit Kindern. „Wir überlegen immer, was wir Gutes tun können“, sagt Michael Koch. Sogar für den Fall, dass beim Verkauf noch Bäume übrig bleiben, hat sich der Vorsitzende eine sinnvolle Verwendung überlegt: „Die bekommen die Elefanten im Wuppertaler Zoo. Die essen diese Bäume nämlich sehr gerne.“

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel