Pferdebach: Umbau soll 2018 starten

Foto: Funke Foto Services

Witten. Die Stadt Witten will ein Teilstück der Stockumer Straße auf dem Annener Berg ausbauen – und das möglichst im Laufe von 2017 erledigt haben. Sie soll wie auch das Bebbelsdorf (Ausbau läuft) als Umleitungsstrecke dienen, wenn die Pferdebachstraße erneuert wird.

Als geplanten Start für diese Großbaumaßnahme nannte das Tiefbauamt jetzt Anfang 2018. In Kürze wolle man die Ausbauplanung ausschreiben, im Herbst 2017 die Bauaufträge. Alles hängt aber von einem Förderbescheid für die Pferdebachstraße ab. Dieser liegt noch nicht vor.

1,25 Mio. Euro für die Stockumer Straße will die Stadt – mangels Aussichten darauf – ohne Fördermittel aufbringen. Zwischen der Brücke über die A 44 und Ortsschild Stockum soll die Fahrbahn auf einer Breite von 7,5 m erneuert werden, eine Entwässerung, Schutzstreifen für Radfahrer und auf der Nordseite einen 2,5 m breiten Gehweg erhalten. Auf der Verbindung zwischen Stockum und Annen verkehren täglich 7500 Fahrzeuge – mehr als auf der Pferdebachstraße zwischen Stockum und Witten (4500).