„Offener Haushalt“ war eine Idee der Piraten

Bei der Erstellung des „Offenen Haushaltes“ hatte die Stadt nicht viel Arbeit: Elektronische Daten wurden an die „Open Knowledge Foundation“ (OKF) übersandt, die diese entsprechend aufbereitet hat. Für die Stadt entstanden keine Kosten.

Bei der „OKF“ handelt sich um eine freie Vereinigung mit dem Ziel, freie Daten zu produzieren. Der „Offene Haushalt“ in Witten ging auf eine Initiative der Piraten im Rat zurück. Er ist abrufbar unter www.offenerhaushalt.de/haushalt/witten