Mit dem Elektrorad die Berge Wittens stürmen

Verkehrssicherheitstag in der Stadtgalerie. GŸnter Walloschek (1.Vors. der Verkehrswacht Witten) und Helga Richling.
Verkehrssicherheitstag in der Stadtgalerie. GŸnter Walloschek (1.Vors. der Verkehrswacht Witten) und Helga Richling.
Foto: WAZ FotoPool

Witten..  Hektisch eilen Frauen und Männer an Volker Köhler und seinem Team vorbei. Die Fünf von der Verkehrswacht haben am Samstag ihren Stand in der Stadtgalerie aufgebaut. „Mobil bleiben, aber sicher“ heißt die Aktion, so der Geschäftsführer des Vereins. Die Aktion findet mit dem Verkehrsministerium bundesweit statt.

Eigentlich wendet sich der Auftritt an ältere Verkehrsteilnehmer, berichtet Volker Köhler, aber Jüngere werden natürlich nicht abgewiesen. Das Angebot in der Stadtgalerie ist vielfältig: Die Rauschbrille zeigt Interessierten, wie Alkohol die Orientierung erschwert. Wer will, lässt seinen Hörsinn testen.

Ein Fahrrad mit Elektromotor wiederum bietet gerade den nicht mehr so fitten Senioren die Möglichkeit, auch im bergigen Witten weiter auf zwei Rädern zu rollen. „Die Aktion heißt ja mobil bleiben, aber sicher“, verdeutlicht Jürgen Richling von der Verkehrswacht. „Damit kommt auch ein Ungeübter den Berg hoch“, betont er.

Ein bisschen mehr Interessenten wäre schön gewesen

Die Wochenendeinkäufer schauen auf den Stand, eilen aber meist weiter. Wer stehenbleibt, bekommt ein Täfelchen Schokolade geschenkt. „Ich hätte es mir etwas voller vorgestellt“, sagt Volker Köhler, „bin aber trotzdem ganz zufrieden.“

Große Party im Saalbau mit Käptn Blaubär und Hein Blöd

Die Resonanz auf die nächste Aktion der Verkehrswacht wird sicher anders: Am Samstag, 8. März, lädt der Verein Kinder und deren Eltern oder Großeltern zu einer Party mit Maskottchen Hörni Pummelzahn in den Saalbau ein. Mit von der Partie sind die berühmten TV- und Kinohelden Käptn Blaubär und Hein Blöd. Dann geht’s von 14 bis 18 Uhr zur Sache. „Mit all unseren Maßnahmen wollen wir dazu beitragen, dass die Verkehrssicherheit steigt“, erläutert Geschäftsführer Volker Köhler.

 
 

EURE FAVORITEN