Leben und arbeiten in Indonesien

Eric Ufiteyezu, Student der Wirtschaftswissenschaften an der Uni Witten/ Herdecke hat ein Stipendium für ein Praktikum bei der Allianz-Versicherung in Jakarta gewonnen. Foto: privat
Eric Ufiteyezu, Student der Wirtschaftswissenschaften an der Uni Witten/ Herdecke hat ein Stipendium für ein Praktikum bei der Allianz-Versicherung in Jakarta gewonnen. Foto: privat

Witten.. „Join the best“ lautet das Motto eines Stipendiatenprogramms und danach möchte Eric Ufiteyezu leben und arbeiten. Die MLP Ag, ein Finanzdienstleister, vergibt jährlich Stipendien für Praktika im Ausland bei renommierten Firmen.

Der Student der Wirtschaftswissenschaften fliegt deshalb nun für einige Monate nach Jakarta in Indonesien.

Im fünften Semester studiert Eric an der Uni Witten/ Herdecke. Zur Zeit ist er für ein Auslandssemester in London an der European Business School. Im Juni fliegt er dann für mindestens drei Monate in die indonesische Hauptstadt zum Sitz der Allianz-Versicherung. Dort absolviert er ein Praktikum als Assistent des Geschäftsführers. Diese Gelegenheit bekommt der 24-Jährige durch das Stipendiatenprogramm der MLP Ag. „Ich musste einige Test absolvieren und später eine Selbstpräsentation zeigen. Außerdem musste ich angeben, welche Firmen mich interessieren würde.“ Da er schon ein Praktikum bei der Allianz-Versicherung gemacht hatte vor ein paar Jahren, war seine Entscheidung schnell gefallen. Als er dann hörte, dass er den Kampf um den Praktikumsplatz gegen viele andere Bewerber gewonnen hatte, war die Freude groß. „Ich bin gespannt auf den asiatischen Raum und wie die Menschen dort leben“, meint Eric.

Für den 24-Jährigen geht es nicht nur um eine berufliche Weiterentwicklung, sondern er möchte auch seinen persönlichen Horizont erweitern. Einige Zeit hat der gebürtige Afrikaner auf seinem Heimatkontinent verbracht. „Dort haben die Menschen ein enormes kaufmännisches Verständnis, obwohl sie nur wenig zum Leben haben. Ich hörte, dass die Asiaten ebenfalls so sein sollen. Das fände ich richtig toll“, erzählt Eric. Zudem reizt es den Studenten auch, die Arbeitsweise der Allianz-Versicherung zu sehen. Zur Zeit würde das Unternehmen dort erst richtig Fuß fassen und alles erkunden wollen. „Bei diesem Prozess dabei sein zu können, vielleicht sogar selbst etwas bewirken zu können, ist schon spannend.“

Das Stipendium beinhaltet Flug, Unterkunft und Aufenthaltskosten. Direkt nach Beendigung seines London-Semesters fliegt der 24-Jährige nach Indonesien, um dort seinen zeitlich begrenzten Job anzutreten. Anschließend möchte Eric erst einmal wieder an die Uni Witten/ Herdecke zurückkehren. Schließlich steht sein Abschluss noch aus. Einen Master wolle er ebenfalls noch machen.

Ob Eric nach dem Ende seines Studium zu einer Versicherung wechselt, weiß er noch nicht. „Die Arbeit im Ausland finde ich super und abwechslungsreich. Wo genau, da kann ich mich aber noch nicht festlegen.“

An die Uni Witten/ Herdecke ist der 24-Jährige nur durch Zufall gekommen. Ein Freund von ihm wollte nicht alleine zum Tag der offenen Tür gehen. Aus diesem Grund habe er ihn begleitet. „Als ich die Uni, ihre Angebote und das Gebäude gesehen habe, war es Liebe auf den ersten Blick. Die Entscheidung für die Uni stand innerhalb weniger Minuten.“

Nun geht es im Juli nach Jakarta. Alles, was danach folgt, steht noch in den Sternen.

 
 

EURE FAVORITEN

Känguru-Baby Lizzy verzückt den Zoo Duisburg

Do, 19.07.2018, 13.49 Uhr
Beschreibung anzeigen