Land fördert Wittener Bibliothek mit 350.000 Euro

Der Neubau der Bücherei am Museum hat bereits große Fortschritte gemacht.
Der Neubau der Bücherei am Museum hat bereits große Fortschritte gemacht.
Foto: WAZ
Das Konzept für den neuen Anbau erhält eine der landesweit höchsten Förderungen. Das Geld kommt Technik und Einrichtung zugute. Unterdessen steht bereits der Termin fürs Richtfest.

Witten..  Für das neue Bibliothekskonzept, das 2016 im neuen, über zwei Millionen Euro teuren Museumsanbau umgesetzt werden soll, erhält das Kulturforum mehr als 350 000 Euro Landesförderung. „Das ist eine der höchsten Förderungen, die in diesem Jahr vergeben wurden“, freuen sich Vorstand Dirk Steimann und Bibliotheksleiterin Christine Wolf.

Die Mittel sind zweckgebunden: 104 800 Euro werden für die Technik bereitgestellt – das sind rund 80 Prozent der dabei anfallenden Gesamtkosten. Weitere 250 000 Euro sind für den Bereich Einrichtung vorgesehen, was einer 46-prozentigen Förderung entspricht.

„Die Landesregierung hat mir gegenüber erklärt, dass das Konzept als Leuchtturmprojekt angesehen wird“, so Christine Wolf. „Vor allem der Zusammenschluss von Bibliothek und Museum könne auch für andere Städte richtungsweisend sein.“

Zentrale Punkte des Antrages waren die Steigerung der Aufenthaltsqualität, erweiterte Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien, die Einrichtung von Schülerarbeitsplätzen sowie die neue technische Ausstattung mit PCs und mobilen Endgeräten.

Die Bauarbeiten schreiten unterdessen weiter voran. 12. Am 25. Juni bereits wird an der Husemannstraße 12 ab 17 Uhr öffentlich Richtfest gefeiert.

EURE FAVORITEN