Kulturrucksack: Freier Eintritt in einige Museen

Kinder und Jugendliche aus Kommunen, die am Landesprogramm Kulturrucksack NRW teilnehmen – wie Witten – haben während der Osterferien freien Eintritt in die Kunstsammlung NRW in Düsseldorf und ins Deutsche Museum in Bonn. Als Eintrittskarte dient die kostenlose Kultur-Card. Alle 10- bis 14-Jährigen aus Kulturrucksack-Kommunen können ihre persönliche Kultur-Card unter www.kulturrucksack.nrw.de bestellen.

Der freie Eintritt in die Häuser K20 und K21 der Kunstsammlung NRW und in das Deutsche Museum gilt vom 28. März bis zum 12. April für bis zu zwei Erwachsene und zwei Kinder oder Jugendliche. Sollte die Kultur-Card bis zum Besuch in der Kunstsammlung noch nicht zugestellt worden sein, wird auch eine vorläufige, von der Internetseite des Kulturrucksacks ausgedruckte Karte, akzeptiert.

Das K20 der Kunstsammlung NRW zeigt derzeit die Ausstellung „Uecker“ und wirft einen Blick auf die verschiedenen Facetten im Gesamtwerk des Künstlers. Im K21 beeindruckt die Installation des argentinischen Künstlers Tomás Saraceno, der unter der Glaskuppel des Museums Stahlnetze gespannt hat. Die Installation ist ab dem 6. April vorübergehend geschlossen.

Im Deutschen Museum in Bonn gibt es Erfindungen zu entdecken. Vom Transrapid über den MP3Player bis zum Airbag ist hier alles ausgestellt. Die Teilnahme an Workshops ist kostenfrei, eine Anmeldung aber erforderlich: 0228/302 256 (di-fr. von 14-17 Uhr). Montags sind die Museen geschlossen. Weitere Infos: www.kulturrucksack.nrw.de und www.kunstsammlung.de

EURE FAVORITEN