Karaokeabende und Mottopartys

Das „impuls“ am Marktplatz bietet Karaoke-Abende und Mottopartys in regelmäßigen Abständen an. Foto: Michael Korte / WAZ FotoPool
Das „impuls“ am Marktplatz bietet Karaoke-Abende und Mottopartys in regelmäßigen Abständen an. Foto: Michael Korte / WAZ FotoPool

Witten.. Mitten am Marktplatz liegt die noch relativ junge Kneipe „Impuls“. Im Sommer stehen die Stühle vor der knallrot angestrichenen Bar und alle zwei Wochen können die Besucher ihre eigenen Stimmen beim Karaoke-Abend testen.

Vor vier Jahren übernahm Besitzerin Alexandra Godowski das ehemalige „Markt 5“ und drückte der Kneipe ihren Stempel auf. Ein kleiner Baum streckt seine Äste über die Köpfe der Gäste in den Schankraum aus. Kugelförmige Lampen hängen über den Tischen des Raucherclubs. Der Höhepunkt der Einrichtung sind die zahlreichen Werbeschilder aus Emaille aus den 40er Jahren, die gegenüber der Theke hängen. Mit dem neuen Namen und der warmen, freundlichen Einrichtung wollte die Besitzerin Impulse in Witten setzen. Daher werden ab dem 1. April nun auch Cocktails angeboten. Servicekraft Michael Stelmaszyk meint: „Das gab es vorher noch nicht. Nun wollen wir sie aber in das Sortiment mit aufnehmen, um mehr anbieten zu können.“

Die Besonderheit des „Impuls“ sind vor allem die regelmäßigen Mottopartys. Ob nun Bauchtanz-, Wasserpfeifen- oder Gothikparty, hier ist alles irgendwann einmal vertreten. Kostüme sind dabei übrigens immer ausdrücklich erwünscht, aber kein Muss. Vor kurzem gab es eine Coyote Ugly Party wie man es aus dem Hollywood-Film kennt. Tanzende Mädels in knappen Kleidern auf der Theke, die den Gästen Alkohol ausschenken. „Das war wirklich der Knaller und die Gäste hatten richtig Spaß dabei“, meint der 39-Jährige Kellner.

Live-Musik spielt eine wichtige Rolle in der Kneipe. Der griechische Rockmusiker Dimmy Latecomer beeindruckte neben den Gästen nun auch das Team hinter der Theke. Mit Saxofon und Gitarre machte der Musiker auf Alleinunterhalter und spielte Klassiker der vergangenen vier Jahrzehnte. „Der war schon echt klasse drauf und die Musik war top“, meint Michael Stelmaszyk. Ansonsten treten im „Impuls“ auch ortsansässige Bands auf. Diese bringen dann schon ihre eigenen Fans mit, so der 39-Jährige.

Vier Jahre nach der Eröffnung möchte das „Impuls“ weiterhin für eine lebendige Kulturszene innerhalb Wittens sorgen. Denn Besitzerin Godowski und Servicekraft Stelmaszyk sind sich einig: „In der Stadt gibt es einfach zu wenige Angebote.“

 
 

EURE FAVORITEN

Känguru-Baby Lizzy verzückt den Zoo Duisburg

Do, 19.07.2018, 13.49 Uhr
Beschreibung anzeigen