In Witten gehen für eine Stunde die Lichter aus

Am Rathaus, das nicht nur in der Silvesternacht schön beleuchtet ist, gehen am Samstagabend für eine Stunde die Lichter aus.
Am Rathaus, das nicht nur in der Silvesternacht schön beleuchtet ist, gehen am Samstagabend für eine Stunde die Lichter aus.
Foto: Michael Korte

Witten..  Erstmals beteiligt sich die Stadt an der Earth Hour und schaltet am Samstag (28. März) an diversen Gebäuden von 20.30 bis 21.30 Uhr die Lichter aus.

60 Minuten lang setzten Stadtverwaltung und Stadtwerke Witten an fünf Orten solche (un)sichtbaren Zeichen: Am Rathaus, am Helenenturm, am Bergerdenkmal, am FEZ und am Stadtwerke-Verwaltungsgebäude brennt zur Earth Hour kein Licht.

Als Folge einer Online-Anmeldemöglichkeit auf den städtischen Internetseiten www.witten.de haben sich auch einige Wittener Haushalte als Teilnehmer gemeldet. „Nur acht?“, mag man fragen. Immerhin acht! Schließlich sind diese Licht-aus-Teilnehmer ja auch nur diejenigen, die sich mit Adresse und einer kleinen Beschreibung „Was schalte ich wo aus“ eingetragen haben. Die „Dunkelziffer“ – nie war das Wort so passend! – mag viel höher liegen. In jedem Fall ist jede Teilnahme, ob angemeldet oder nicht, ein schönes Zeichen.

Earth Hour ist eine globale Gemeinschaftsaktion mit der Idee, dass weltweit Millionen von Menschen gleichzeitig für eine Stunde das Licht ausschalten.

EURE FAVORITEN