Heißt es der oder die Borbach?

Der Borbach fließt vom Schnee in die Innenstadt und mündet über den Mühlengraben in die Ruhr. Früher wurde das Gewässer Borbecke genannt. Das plattdeutsche Wort Becke ist weiblich (de oder die Becke). In einer Übergangsphase zwischen dem im Ardeygebirge gesprochenen Plattdeutschen und dem Hochdeutschen entstand eine Mischform mit weiblichem Geschlecht und hochdeutscher Wortform: die Borbach. Genau so wird der Bach von älteren Einheimischen genannt.

So erklären sich auch die bis heute erhaltenen Straßennamen Große und Kleine Borbach. Der Bach heißt mittlerweile grammatikalisch korrekt: der Borbach.

Quelle: Wikipedia

Weitere interessante Artikel