Günnemann-Kotten

Der Rüdinghauser Heimatverein und „Rettet den Günnemann-Kotten“ traf sich zu seiner Hauptversammlung. Der Verein begrüßte neue Mitglieder und freute sich über das Interesse der Bevölkerung. Das Bedachungs-Unternehmen Josef Dürscheidt versprach eine Dachziegel-Spende für das neue Dach des Günnemann-Kottens. Hinzu kommen Geldspenden von Bürgern und ein Grundstücksanteil einer Miteigentümerin der Erbengemeinschaft. Eine weitere Miteigentümerin in finanzieller Not verkaufte ihren Grundstücksanteils an die Initiative.
Außerdem verfügt der Verein über den schriftlichen Nachlass des Heimatforschers Adolf Manns, sowie über das „Wellenkötter-Archiv“. Wellenkötter war Mitbegründer des Heimatvereins. Durch den Wiederaufbau des Günnemann-Kotten können im geplanten Heimatmuseum das Archiv und Exponate der Allgemeinheit präsentiert werden. Weitere Informationen gibt es unter 80 1765.

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen