Freizeitzentrum in Witten hat neuen Geschäftsführer

Winteridylle am Kemnader See: Der neue Geschäftsführer des Freizeitzentrums will den See behutsam weiterentwickeln.
Winteridylle am Kemnader See: Der neue Geschäftsführer des Freizeitzentrums will den See behutsam weiterentwickeln.
Foto: Ingo Otto / WAZ FotoPool
Thorsten Kröger ist neuer Chef am Kemnader See. Der Nachfolger von Wilfried Perner strickt mit an der Neustrukturierung der Freizeitgesellschaften.

Das Freizeitzentrum Kemnade hat einen neuen Geschäftsführer. Thorsten Kröger (50) trat die Nachfolge von Wilfried Perner an, der mit 69 Jahren in den Ruhestand ging.

Kröger kennt sich mit Veranstaltungsmanagement und Tourismus gut aus. Bei der Bochumer Veranstaltungs-GmbH, für die er zehn Jahre tätig war, war er für die Jahrhunderthalle zuständig. Beim Regionalverband Ruhr (RVR), wo der 50-Jährige 2012 anheuerte, organisiert er die aktuelle Restrukturierung der Freizeitgesellschaften des Regionalverbandes. Dazu zählt auch das Freizeitzentrum Kemnade. Anders als sein Vorgänger wird Kröger denn auch im RVR-Stammsitz in Essen bleiben. Verwaltungsleiterin in Witten bleibt Franziska Weiße.

Kröger kündigt eine „behutsame“ Weiterentwicklung des Erholungs- und Freizeitangebots am See an. Man wolle den Bürgern weiterhin attraktive und zeitgemäße Angebote machen.

EURE FAVORITEN