Frauen im Fußballfieber

Zum Start der Fußball - Europameisterschaft am 8.Juni kann man sich schon in zahlreichen Geschäften Wittens eindecken mit Fanartikeln. Angelique, 18 Jahre, kauft im Novum eine Fahne. Foto: Walter Fischer / WAZ FotoPool
Zum Start der Fußball - Europameisterschaft am 8.Juni kann man sich schon in zahlreichen Geschäften Wittens eindecken mit Fanartikeln. Angelique, 18 Jahre, kauft im Novum eine Fahne. Foto: Walter Fischer / WAZ FotoPool
Foto: Fischer / WAZ FotoPool

Witten.. In neun Tagen ist es soweit: Die Europameisterschaft 2012 startet. Am 9. Juni spielen die Deutschen gegen Portugal. Höchste Zeit, dass sich die Wittener Fans mit Fahnen und Schminke eindecken.

Die Auswahl in den Geschäften ist vielfältig. Nicht nur deutsche Anhänger finden passende Jubel-Accessoires. Nach dem Desaster-Testspiel gegen die Schweiz (5:3 verloren) schwappt die EM-Stimmung vielleicht noch nicht ganz in Witten über. Spätestens nach dem Spiel gegen Israel (31. Mai) könnte sich das ändern. Zurzeit sieht man eher nur Frauen an den in Nationalfarben geschmückten Ständen der Einzelhändler. So wie die 20-jährige Nadine Addert.

Kaufrausch hat noch nicht begonnen

Sie schaut sich bei Kodi um und wird fündig. „Ich möchte etwas Ausgefallenes und nicht nur eine Flagge.“ Deshalb fällt ihre Wahl auf zwei Sonnenblenden für ihr Auto. Diese schiebt man innen auf die Blenden und schon kann man auch von außen sehen, welcher Mannschaft sie die Daumen drückt. In der Stadt ist der Discounter bisher der einzige Laden, in dem man diese Blenden bekommt. In allen Ein-Euro-Shops kann man die Klassiker finden: Fahne, Hut, Schminke. „Deco“ in der Stadtgalerie bietet ebenfalls alles, was das schwarz-rot-goldene Herz begehrt.

Der richtige Kaufrausch hat noch nicht begonnen, weiß Mitarbeiter Peter Albrecht aus der neu eröffneten „Fanpassage" auf der Bahnhofstraße. Hier gibt es zu fast jedem Teilnehmerland die richtige Ausstattung. Italienische Kappen, spanische Fahnen oder Sonnenbrillen in Rot mit einem weißen Halbmond für die türkischen Fans (obwohl ihr Land nicht bei der EM dabei ist) - alles ist zu haben. Albrecht: „Ich denke, dass eine Woche vor der EM die Fans Artikel kaufen werden. Im Moment herrscht noch keine übermäßige Kauflaune.“

Künstliche Wimpern und Duschgel

Die Damen an der Fußballfront sind da weiter. Die 14-jährige Janina stöbert im Ein-Euro-Shop. Sie hat sich im Internet ein Trikot bestellt, nun fehlt die Schminke. „Ich hole mir künstliche Wimpern in Nationalfarben. Dann klimpern sie schön.“ In der Galeria Kaufhof wurde der Gabentisch mit EM-Fanartikeln gestern aufgebaut. Selbst Apotheken fiebern mit.

„Für Sieger“ heißt ein Duschgel der Einhorn-Apotheke. Schwarz-rot-gold ist hier nur die Verpackung. Die Adler-Apotheke bereitet sich anders vor: Bierflaschen stehen neben Kopfschmerztabletten und die Frage: „Zuviel Chips gegessen?’ neben Magentabletten. Somit ist schon für den möglichen EM-Kater gesorgt.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel