DRK warnt vor Betrügern

Vor betrügerischen Anrufern warnt das DRK. Foto: Walter Fischer / WAZ FotoPool
Vor betrügerischen Anrufern warnt das DRK. Foto: Walter Fischer / WAZ FotoPool
Foto: Waz FotoPool

Witten..  Vor betrügerischen Trittbrettfahrern warnt das Rote Kreuz.

Die Täter nutzen den guten Namen des DRK, um alte Menschen abzuzocken. In Hattingen scheiterte das zum Glück am gesunden Misstrauen eines Rentners. Er hatte einen Anruf erhalten, angeblich vom Deutschen Roten Kreuz. Die freundliche Dame am Telefon erkundigte sich nach Krankheiten und Reisegewohnheiten des Seniors, was diesem komisch vorkam. Der ältere Herr tat das einzig Richtige: Er legte einfach auf.

Der DRK-Kreisverband Witten warnt in diesem Zusammenhang eindringlich vor dieser betrügerischen Masche. Ein Sprecher betont, dass das DRK niemals ungefragt einfach irgendwelche Bürger anrufe. Es wird empfohlen, bei Telefonaten ähnlicher Art direkt die nächste zuständige Polizeidienststelle zu benachrichtigen.

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen