Der steinige Weg zum perfekten Ich

Premiere des BriLe-Theater „Optimiert“ in der Werkstadt: Stefan und Britta Lennardt zeigen, wie man sich mit guter Laune rundum erneuern kann.
Premiere des BriLe-Theater „Optimiert“ in der Werkstadt: Stefan und Britta Lennardt zeigen, wie man sich mit guter Laune rundum erneuern kann.
Foto: Barbara Zabka/
Premiere mit dem Schauspiel-Duo Lennardt & Lennardt in der Werkstadt. Absolut lohnenswert ist ihr neues Stück „Optimiert“.

Witten..  Meditation, Yoga, Gedächtnistraining, Vernetzung – das Schauspielerpaar „Lennardt & Lennardt“ zeigte in der Premiere seines neuen Stücks, wie sich der Mensch in der Lebensmitte umfassend „Optimiert“ – so auch der Titel des Schauspiels.

Britta und Stefan Lennardt präsentieren temporeiche und vielseitige Szenen einer Ehe, auf dem Weg zum perfekten Ich. Da wird kaum eine der zahlreichen Methoden zur Selbstfindung ausgelassen. Abwechslungsreich wird der steinige Pfad zum optimalen Körper und Geist abgeschritten, mit Dialogen, Songs und Tanzeinlagen und wundervollen Ideen. Wenn der liebende Gatte der erwartungsvollen Gefährtin in dramatischer Slow Motion das angekündigte Präsent zum Hochzeitstag überreicht, das sich dann als goldener Einkaufswagenchip entpuppt, entlädt sich die Enttäuschung in dem Lied „Er ist beim Schenken Dilettant“. Und die Achtsamkeitsübung, die eigene Aufmerksamkeit wertfrei auf die Umgebung und ihre Objekte zu richten, erweist sich beim Schuhkauf als wenig hilfreich.

Unter der Regie von Martin Nowak lassen Britta und Stefan Lennardt ihrem komödiantischen Talent und ihrer Spielfreude freien Lauf – zur Freude des Publikums! Gekonnt nehmen sie absurde Trends auf, wie die Selfie-Wut, die auch im Urlaub keine Pause macht, und dazu führt, dass die Familie am Ende 6000 Bilder von sich selbst hat. Oder die Schönheitschirurgie, die die Natur als „Vorschlag“ und „ersten Ansatz“ betrachtet, um dann den perfekten Körper mit dem Skalpell zu formen. Als vorübergehende Entspannung dient den geplagten Suchenden die Warteschleifen-Musik in der Hotline des Mobilfunkanbieters. Besonders schön ist Britta Lennardts Erlebnisbericht aus der Seniorensauna mit dem Aufguss „Polnische Nacht“, der die Gelegenheit zu unerwünschter körperlicher Nähe bietet.

Überhaupt hat der Weg zum optimierten Leben viele Stolpersteine – was stellt man mit Haferwurz aus der Bio-Kiste an? Wie quält man sich unbeschadet durch das Training zum perfekten Beach-Body? Hinter den vielen Lachern erkennt man auch humorvoll verpackte Kritik. Der Wandel zum Vegetarier wird von den Nachbarn misstrauisch beäugt, während Schwarzarbeit und Raubbau an der Umwelt wohlwollend hingenommen werden. Und das Gedächtnistraining lässt die Angst vor Kontrollverlust und Altersgebrechen durchscheinen.

Nach der Jagd durch alle Trends erscheint am Ende der rätselhafte Engel Anton in einem Apfel und verkündet die beruhigende Botschaft: „Du bist genug.“ Ein wirklich außergewöhnliches und unterhaltsames Stück mit behutsamem Tiefgang!

 
 

EURE FAVORITEN

Känguru-Baby Lizzy verzückt den Zoo Duisburg

Do, 19.07.2018, 13.49 Uhr
Beschreibung anzeigen