CDU Herdecke stellt Gegenkandidaten zu Simon Nowack auf

Der Wittener CDU-Politiker Simon Nowack (rechts) will zum zweiten Mal als Landtagskandidat im Wahlkreis Witten/Herdecke antreten. 2012 (Foto) unterlag er deutlich dem SPD-Kandidaten Thomas Stotko.
Der Wittener CDU-Politiker Simon Nowack (rechts) will zum zweiten Mal als Landtagskandidat im Wahlkreis Witten/Herdecke antreten. 2012 (Foto) unterlag er deutlich dem SPD-Kandidaten Thomas Stotko.
Foto: WAZ FotoPool / Olaf Ziegler
Für den Wahlkreis Witten/Herdecke hatte Wittener CDU Simon Nowack nominiert. Die Herdecker CDU schickt jetzt Christian Brandt ins Rennen.

In der CDU kündigt sich eine Kampfabstimmung um die Kandidatur für die NRW-Landtagswahl ab. Die Herdecker Christdemokraten haben jetzt einstimmig Christian Brandt (39) als ihren Kandidaten im gemeinsamen Wahlkreis 106 Witten/Herdecke aufgestellt. Der Berufsschullehrer und Diplom-Sozialpädagoge ist Ratsherr in der Nachbarstadt. Sein Schwerpunkt liegt in der Sozial- und Schulpolitik.

Die Wittener CDU hatte bereits Mitte Dezember Simon Nowack (31) als ihren Kandidaten nominiert. Der Ratsherr aus Bommern, der sich besonders in der Bildungspolitik engagiert, arbeitet als Personalberater in der Landeshauptstadt. Er war bereits bei der vergangenen Landtagswahl (2012) CDU-Kandidat im Wahlkreis 106. Über die Kandidatur entscheidet eine Delegiertenversammlung im Juni 2016, bei der die Wittener CDU zwölf, die Herdecker CDU sechs Stimmen haben wird.

EURE FAVORITEN