Bücher, Spielzeug und Konsolenspiele besonders beliebt

Foto: WAZ

Witten.. Ganz gleich, ob man Klamotten, Spielzeug oder Konsolenspiele sucht, auf dem Trödelmarkt auf dem Rathausplatz wird jeder fündig. Meistens kann man auch handeln.

Simone Kerzinger (41) und ihr Sohn Luca (12) können schon nach kurzer Zeit eine positive Bilanz ziehen. Vor allem die Kinderbücher des Zwölfjährigen werden den beiden aus den Händen gerissen. „Wir kommen öfter her und verkaufen unsere Sachen. Dieses Mal sind auch die Brettspiele sehr beliebt“, so Simone Kerzinger. Zum Verhandeln sind Mutter und Sohn bereit, aber einen fairen Preis wollen sie haben. „Ein Kunde wollte eine Fleece-Jacke für 50 Cent haben, obwohl wir sie für vier Euro ausgeschildert haben. Da haben wir dann abgelehnt, weil wir nichts zu verschenken haben“, erklärt die Trödelgängerin.

Bei ihren Standnachbarn Andreas (45) und Angela (43) verkaufen sich vor allem die Spiele für die Nintendo Wii gut. Auch hier versuchen viele Kunden den Preis extrem zu drücken. Die 43-Jährige meint: „Die Spiele kosten im Laden knapp 40 Euro. Dann wollen die Kunden sie nicht für sechs oder acht Euro, sondern für zwei mitnehmen. Das geht nicht.“

Um die 100 Stände wurden auf dem Rathausplatz aufgebaut. Zum fünften Mal findet der Trödelmarkt statt. Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Die 83-jährige Hildegard freut sich über bunte Clowns aus Glas. „Für manche mag das Kitsch sein, für mich ist das die schönste Dekoration für mein Fensterbrett“, meint die Rentnerin und kauft gleich fünf Stück. Selbst Fußballbegeisterte werden fündig. An einem Stand werden Trikots aus vergangenen Saisons von Borussia Mönchengladbach und Wimpel von anderen Fußballclubs verkauft.

Wer dieses Mal nichts gefunden hat, kann sich schon auf den nächsten Trödelmarkt freuen. Dieser findet schon am nächsten Sonntag, 18. März in der Werkstadt statt.

 
 

EURE FAVORITEN

Känguru-Baby Lizzy verzückt den Zoo Duisburg

Do, 19.07.2018, 13.49 Uhr
Beschreibung anzeigen