Bratwurst, Garnelen, Nackensteak

Axel Kähn ist Grillmeister und gibt bei den zweiten BBQ-Days im blue beach in Heven Amateurgrillern Tipps und Ratschläge. Foto: Matthias Graben / WAZ FotoPool
Axel Kähn ist Grillmeister und gibt bei den zweiten BBQ-Days im blue beach in Heven Amateurgrillern Tipps und Ratschläge. Foto: Matthias Graben / WAZ FotoPool
Foto: WAZ

Witten.. Zum zweiten Mal sollen die Grills an der Freizeithalle „blue beach“ in Heven heiß laufen. Beim Barbecue-Day an Christi Himmelfahrt können zehn Gruppen an Grillständen Fleisch, Fisch oder Gemüse selbst auf das Rost legen und zubereiten.

Zwei Profi-Grillstände werden neben den Hobbybrutzlern aufgebaut und Grillmeister Axel Kähne (36) sowie der amtierende deutsche Grillmeister geben Tipps, verraten Tricks und werfen selbst ebenfalls Fleisch aufs Rost. Um die Organisation und vor allem die Sicherheit zu gewährleisten, hat Dirk Heemann, Geschäftsführer der Halle, beschlossen, dass nicht jeder seinen eigenen Grill anschleppen darf. „Wir stellen die Grills, die Kohle und das Zubehör. Außerdem müssen die Stände gebucht sein, also es darf nicht jeder einfach an so einen Grill heran“, erklärt der 49-Jährige. Pro Stand können 15 Personen grillen. Mittlerweile sind bereits acht Stände gebucht, zwei noch frei.

Wer keinen eigenen Grillstand gebucht hat, muss aber nicht auf das deftige oder wahlweise auch vegetarische Vergnügen verzichten. Denn natürlich können die Bratwurst, das Steak und der Maiskolben auch gekauft werden. Besonders exotisch wird es für Fans von Meerestieren. In einer süßlichen Chilisoße gibt es gegrillte Garnelen oder auch Lachs vom Grillrost mit einer Honig-Senf-Soße.

Sobald der Magen gefüllt ist, können die Besucher sich an Live-Musik von der Band „Barco to Fly“, die Charts in der Akustikversion spielt, erfreuen. Oder sich die angefutterten Kalorien beim „Zumba“, einer Mischung aus Aerobic und Tanz, abtrainieren. Für Kinder gibt es Spiele und Jugendliche können sich beim Beachvolleyball und Badminton austoben. Der Eintritt ist frei.

Dirk Heemann: „Wir versuchen ein neues Konzept. Letztes Jahr stand ein Truck vor der Tür und war der Hingucker. Aber wir wollen, dass die Leute selbst aktiv sind.“ Anmeldungen für die letzten Stände kann man unter 5804040 abgeben.

 

EURE FAVORITEN