200 Besucher bei Freiluftgottesdienst

Andächtig lauschten die Teilnehmer beim Freiluftgottesdienst auf dem Helenenberg. Foto: Michael Korte / WAZ FotoPool
Andächtig lauschten die Teilnehmer beim Freiluftgottesdienst auf dem Helenenberg. Foto: Michael Korte / WAZ FotoPool

Witten.. Über 200 Besucher fanden bei schönstem Vatertagswetter ihren Weg den Helenenberg hinauf. Zum traditionellen Freiluftgottesdienst der St. Marien- und St. Vinzenz-Gemeinde kamen die Menschen scharenweise.

„Gott ist da“ lautete das Motto des diesjährigen Gottesdienstes - und natürlich Christi Himmelfahrt. Seit dem Jahr 2000 feiern die beiden Gemeinden zusammen den Freiluftgottesdienst am Helenenberg. Im Anschluss kamen die Gemeindemitglieder zusammen auf den St. Vinzenz-von-Paul-Platz und feierten ihr traditionelles Gemeindefest. Während die Kinder auf dem Trampolin oder der Rollenrutsche ihren Spaß hatten, gönnten sich viele Erwachsene gebratene Nudeln von den philippinischen Gemeindemitgliedern oder ein Schnitzel von den portugiesischen Gastgebern. Pater Kasimir Zaranski und Pfarrgemeinderatsvorsitzender Martin Jakel freuen sich über den Zulauf aus der Gemeinde. „Es geht bei dem Fest darum, sich kennenzulernen und auch über die Gemeindegrenzen hinaus zu wirken“, erklärt Jakel. Der Pfarrgemeinderatsvorsitzende findet vor allem die große Anzahl der freiwilligen Helfer gut. Schließlich haben 40 Personen beim Auf- und abends beim Abbau geholfen. „Das ganze Fest ist eine große Gemeinschaftsaktion. Und die Nachbarn aus dem Viertel an der Rüdinghauser Straße kommen auch regelmäßig vorbei, um ein wenig zu quatschen“, so Jakel.

Das nächste Gemeindefest gibt es am 30. September. Dann feiern die Mitglieder beider Gemeinden Erntedank.

 
 

EURE FAVORITEN

Känguru-Baby Lizzy verzückt den Zoo Duisburg

Do, 19.07.2018, 13.49 Uhr
Beschreibung anzeigen