Wettstreit der Spielmannszüge

Foto: Gero Helm / WAZ FotoPool

„Eigentlich muss man nur zwei Dinge mitbringen: Spaß an der Musik und absolute Verlässlichkeit,“ bringt Peter Hirschfelder die Grundvoraussetzungen, im Spielmannszug der Höntroper Gänsereiter mitzumachen, auf den Punkt. Doch haben gerade diese Blaukittel in den vergangenen Wochen geprobt, was Flöte und Trommel, Lyra, Becken und Schellenkranz hergeben. Sie haben sich, wie viele Vereine der Interessengemeinschaft Bochumer Musikzüge, vorbereitet auf den jetzt 6. musikalischen Wettstreit um den Wanderpokal der Stadt Bochum, der von besagter Interessengemeinschaft alle zwei Jahre durchgeführt wird. Und morgen ist es wieder soweit.

Ausrichter ist in diesem Jahr der Spielmannszug der Höntroper Gänsereiter, der sich im Jahr seines 20-jährigen Bestehens, nämlich 2010, zum ersten Mal den goldenen Wanderpokal der Stadt Bochum verdient erspielt hat.

Vereine aus den Bereichen der Spielmanns- und Fanfarenmusik sowie der Blasmusik stellen sich am morgigen Sonntag, 30. September, von 11 bis 17 Uhr im Kolpinghaus Höntrop (Wattenscheider Hellweg 76) der Jury. Jeweils zwei Titel in zwei Durchgängen gilt es zu spielen. Bewertet werden die optische Darbietung, Tonreinheit, Übernahme der Instrumente und der Gesamteindruck.

Zu dem Wettstreit werden mehrere 100 Musiker aus Bochum und Umgebung erwartet. Im Vordergrund, so sind sich alle Spielleute einig, steht der Spaß an der Musik und das Motto „dabei sein ist alles“. Das Tagesprogramm ist wie folgt vorgesehen: Um 11 Uhr wird der Wettbewerb durch den Spielmannszug der Höntroper Gänsereiter und den Trompetenklängen Kornharpen eröffnet. Gegen 13 Uhr findet ein Bühnenspiel mit Wertung (erster Durchgang) statt. Von 14 bis 15 Uhr gibt es Platzkonzerte der Gastvereine. Um 15 Uhr startet der zweite Durchgang des Bühnenspiels mit Wertung. Ein Zusammenspiel aller anwesenden Musikkapellen ist für 16 Uhr vorgesehen. Die Siegerehrung ist für 16.30 Uhr geplant. Gegen 17 Uhr spielt der neue Pokalsieger zum Ausklang.

Der Spielmannszug plant auch schon sein Musikfest 2013. Das wird an der Gänsereiterhalle Höntrop stattfinden. „Vielleicht erneut als Sieger des begehrten Wanderpokals“, hoffen die Spielleute.

Peter Hirschfelder wirbt: „Wer Interesse hat, auch einmal ein Instrument in unserem Spielmannszug zu spielen, kann dienstags von 19 bis 19.45 Uhr an der Gänsereiterhalle in Höntrop vorbeischauen und in eine Gesamtprobe reinschnuppern.“ Weitere Informationen sind erhältlich bei Peter Hirschfelder unter 55 727, bei Hans-Georg Manuel unter 0234/ 41 24 27, oder im Netz auf: www.spielmannszug-hgc.de

 
 

EURE FAVORITEN

Känguru-Baby Lizzy verzückt den Zoo Duisburg

Do, 19.07.2018, 13.49 Uhr
Beschreibung anzeigen