WAT rückt näher

Wattenscheid.. Das ist ein weiterer Schritt auf dem Wege zur Wiedereinführung des alten WAT-Autokennzeichens: Die Stadt Bochum hat nun ein Schreiben des Landesverkehrsministeriums erhalten. Darin schreibt Verkehrsminister Voigtsberger, dass die Stadt bis zum 16. März in einem entsprechenden Antrag erklären soll, ob sie von der Wiedereinführung des Altkennzeichens Gebrauch machen will.

Der Ältestenrat der Stadt Bochum hat sich mittlerweile mit dem Thema befasst und einmütig empfohlen, dass Oberbürgermeisterin Ottilie Scholz einen entsprechenden Antrag nach Düsseldorf schicken soll. In den nächsten Tagen soll jetzt noch die Meinung der Ratsfraktionen eingeholt werden. Das bestätigt der Bochumer SPD-Fraktionsvorsitzende Dieter Fleskes, auch dessen Partei hatte sich für die Wiedereinführung des WAT-Kennzeichens ausgesprochen.

In der Wattenscheider Bezirksvertretung herrscht schon seit geraumer Zeit Konsens, dass dies passieren soll. Bezirksbürgermeister Hans Balbach hat einen entsprechenden Brief an die Verwaltungsspitze geschickt; zuletzt hatte die UWG in einem Schreiben an die Oberbürgermeisterin das Thema noch einmal aufgegriffen, um formale Fragen abzuklären.

Auf Bitte der Verkehrsministerkonferenz der Länder bereitet das Bundesverkehrsministerium voraussichtlich noch im Frühjahr 2012 eine Änderung der Fahrzeugzulassungsverordnung vor, mit der ermöglicht werden soll, dass die alten Unterscheidungskennzeichen wieder zugeteilt werden dürfen. Für Nordrhein-Westfalen bedeutet dies, dass 40 Kennzeichen, die im Zuge der kommunalen Gebietsreform in den Jahren 1966 bis 1975 ausgelaufen waren, wieder an interessierte Fahrzeughalter vergeben werden könnten, wenn die zuständigen Verwaltungsbezirke dies wünschen.

Das Bundesverkehrsministerium plant nunmehr eine Regelung, wonach auf Antrag in einem Verwaltungsbezirk sowohl die aktuellen als auch die alten Unterscheidungskennzeichen ausgegeben werden dürfen. Die Bochumer Bürger hätten dann in Zukunft bei der Zulassung unabhängig vom Wohnort innerhalb der Stadt die freie Wahl zwischen WAT und BO. In Herne beispielsweise gibt es bereits breiten Konsens, das alte Kfz-Kennzeichen WAN (Wanne-Eickel) wiedereinzuführen.

 
 

EURE FAVORITEN