„Vielsaitige“ Reise um die Welt

Foto: Gero Helm / WAZ FotoPool

Auf eine „Musikalische Weltreise“ nimmt der vielseitige Saitenmann Mitchel Summer seine Zuhörer mit. Er gehört zur Künstlergruppe „Salon Vio l’Art“ und spielt am morgigen Freitag, 30. März, ab 18 Uhr (Einlass 17.30 Uhr) im Rahmen der Ausstellung „Blickwinkel“ in der ehemaligen WAZ-Geschäftsstelle an der Hüller Straße 7. Der Eintritt ist – wie immer – frei.

Summer, 1973 geboren in Kiel und wohnhaft in Mülheim, bietet traditionelle Stücke auf der klassischen Gitarre und Westerngitarre, die aus der ganzen Welt stammen; aus Peru, den USA, England, Frankreich oder Spanien. Hinzu nimmt er eigene Stücke verschiedener Musikstile wie Blues oder Jazz.

Ausstellung besichtigen

Ein klassisches „Greensleeves“ oder „Für Elise“ wechseln sich ab mit Melodien aus aller Herren Länder. So präsentiert Summer Klassik, Folk, Rock/Pop, Flamenco, Blues oder Country. Auch die Westerngitarre, die Mandoline, Bouzouki oder das Irish-Banjo beherrscht er. Bereits bei den vorherigen Lesungen des „Salon Vio l’Art“ untermalte Summer die Text-Präsentationen der Künstlerinnen und Autorinnen Jana Paul, Dagmar Schenda, Ulrike Kröll und Angelika Stephan eindrucksvoll. Jetzt zeigt sich Mitchel Summer von seiner Solo-Seite.

Während der „Musikalischen Weltreise“ wird es für die Besucher auch Gelegenheit geben, die Ausstellung zu besichtigen.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel