Verkehrsführung als Einbahnstraße

Die  Baustelle an der Hüller Straße.
Die Baustelle an der Hüller Straße.
Foto: WAZ FotoPool
CDU-Vorschlag zur Großbaustelle Hüller Straße . Verwaltung soll prüfen, ob eine Verkehrsführung als Einbahnstraßenregelung über Schlachthofstraße und Laubenstraße geeignet wäre

Wattenscheid.  Die Bauarbeiten im Bereich Hüller Straße bringen den Verkehr im Umkreis zum Erliegen. So meint es die CDU-Ratsfraktion. Und: „Aufgrund der Kanalbauarbeiten im Bereich der Hüller Straße nutzen viele Autofahrer den Watermanns Weg und die Schlachthofstraße als Ausweichstrecke“, so Ratsmitglied Karl-Heinz Christoph. Auch die Bogestra führe ihre Busse über diese Straßen. „Die Schlachthofstraße ist für ein so hohes Verkehrsaufkommen und den Busverkehr in beiden Fahrtrichtungen nicht geeignet. Um die Sicherheit der Anwohner nicht weiterhin zu gefährden, sollte eine andere Streckenführung geprüft werden. Denkbar wäre eine Verkehrsführung über die Schlachthofstraße und Laubenstraße“, so Karl-Heinz Christoph, Mitglied im Ausschuss für Infrastruktur und Mobilität. Die CDU-Fraktion hat aus diesem Grund die Verwaltung gefragt, welche Alternativen zur bisherigen Verkehrsführung geprüft wurden und ob eine Verkehrsführung als Einbahnstraßenregelung über Schlachthofstraße und Laubenstraße aus Sicht der Verwaltung geeignet wäre, hier kurzfristig Abhilfe zu schaffen. Die Fertigstellung der Hüller Straße ist für Ende August 2015 vorgesehen.

 
 

EURE FAVORITEN