Python versteckt sich neben Freibad in Wattenscheid

Die Feuerwehr vermutet, dass die Python ausgesetzt wurde und in dem Gebäude an der Märkischen Straße  Unterschlupf fand.
Die Feuerwehr vermutet, dass die Python ausgesetzt wurde und in dem Gebäude an der Märkischen Straße Unterschlupf fand.
Foto: Feuerwehr Bochum
Die Wattenscheider Feuerwehr musste Mittwoch zu einem ungewöhnlichen Einsatz ausrücken: Neben dem Wellenfreibad Südfeldmark an der Märkischen Straße hatte sich eine Schlange versteckt. Ein Reptilienexperte sollte beurteilen, wie gefährlich das Tier ist. Doch der Python war nicht angriffslustig.

Wattenscheid.. Schlangen-Alarm im Umfeld des Wellenfreibads Südfeldmark: Mittwochvormittag musste die Feuerwehr zu einem alten Betriebsgebäude neben dem Freibad ausrücken, um eine etwa ein Meter lange Schlange einzufangen.

Der Einsatz erwies sich jedoch als ungefährlich. Gegen 11 Uhr betraten vier Feuerwehrleute der Wache Wattenscheid das Gebäude an der Märkischen Straße - das Tier schlief auf einem dort gelagerten Blech. Ein ebenfalls alarmierter Reptilienexperte, Roland Byner von der Opel-Werksfeuerwehr, identifizierte die Schlange als ungiftige Königspython.

Byner nahm das Tier in seine Obhut. Die Feuerwehr vermutet, dass die Python ausgesetzt wurde und in dem Gebäude Unterschlupf fand.

 

EURE FAVORITEN